Warum ist es so wichtig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren?

Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung bedeutet viel mehr als nur einer Diät nachzugehen. Bei einer unausgewogenen und ungesunden Ernährung kommt es im Körper irgendwann zu einem Mangel an Nährstoffen. Dieser Mangel schwächt das Immunsystem und macht den Körper krankheitsanfälliger. So bringt eine falsche Ernährung oft Krankheiten mit sich, die mit einer gesunden Ernährung vermeidbar wären.

Sich gesund zu ernähren bedeutet unteranderem auf die Inhaltsstoffe der Lebensmittel zu achten. Heute ist es unter den Lebensmittelherstellern üblich, zu Konservierungsstoffen und chemischen Zusatzstoffen zu greifen, um Lebensmittel länger haltbar zu machen und ihr Aussehen ansprechender zu gestalten. Diesen Lebensmitteln mangelt es jedoch an Vitalstoffen, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen. Dabei haben gerade diese Stoffe eine positive Auswirkung auf unsere Gesundheit und beeinflussen unser Wohlbefinden und unsere Fitness positiv.

Um künstlichen Zusatzstoffen zu entgehen, greift man am besten zu frischen Zutaten, anstatt zu Fertigprodukten. Umso frischer das Gemüse oder Obst verarbeitet wird, umso mehr bleibt von den Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen erhalten.



Die wichtigsten Ernährungsformen auf einen Blick

Gesund zu essen bedeutet keinesfalls sich einseitig zu ernähren. Es gibt die unterschiedlichsten Ernährungsformen, die sich mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kombinieren lassen.

Bei einer vegetarischen Ernährung wird aus den verschiedensten Gründen auf Fisch und Fleisch verzichtet. Daher fehlen diese beiden Komponenten in einer vegetarischen Ernährung als Eiweiß- und Eisenquelle. Es gibt jedoch unzählig viele pflanzliche Lebensmittel, die diese ohne Probleme ersetzen können, wie zum Beispiel Linsen, Kichererbsen oder Spinat.

Die vegane Ernährung geht noch einen Schritt weiter. Menschen die sich vegan ernähren, verzichten komplett auf tierische Produkte, also zusätzlich zu Fleisch und Fisch noch auf Eier, Milchprodukte und sämtliche Lebensmittel aus tierischer Erzeugung. Die einzigen Nährstoffe die nicht über eine rein vegane Ernährung aufgenommen werden können sind die Vitamine B12 und D. Diese müssen mit Präparaten zusätzlich aufgenommen werden.

Des weiteren gibt es Ernährungsformen, bei denen verstärkt auf die natürlichen Eigenschaften der Lebensmittel geachtet wird. So unteranderem die High-Protein Ernährung. Wer sich High Protein ernährt, achtet darauf möglichst viele Eiweiße zu sich zu nehmen. Dies geht oft mit dem Ziel einher verstärkt Muskeln aufzubauen. Daher folgen vor allem Sportler einer Ernährung mit einer höheren Proteinzufuhr.

Wer verstärkt auf seine Kohlenhydratzufuhr achtet, ernährt sich Low-Carb. Bei Low-Carb geht es darum, möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Diese Ernährung wird oft gewählt, wenn das Ziel Gewichtsreduktion ist.

Kurze Diäten sind auch nur kurzzeitig effektiv

All diese Ernährungsformen ermöglichen dir eine gesunde, abwechslungsreiche Diät, sofern immer eine gewisse Balance gehalten wird. Eine drastische Diät für einen kurzen Zeitraum mag auch kurzfristig effektiv sein. Langfristig bleiben Körper und Geist aber nur in Höchstform, solange eine ausgewogene Ernährung mit verschiedenen, frischen Lebensmitteln verfolgt wird. Einem bestimmtem Ernährungskonzept zu folgen, kann zusätzlich hilfreich sein, persönliche Ziele zu erreichen und das individuelle Wohlbefinden allgemein zu steigern.