10 natürliche Schlankmacher

Das neue Jahr steht vor der Tür und die ersten Vorsätze für 2018 wurden schon aufgestellt. Zu den beliebtesten Vorsätzen gehöret wohl das Abnehmen oder das Wunschgewicht halten. Es gibt viele Möglichkeiten mit der richtigen Ernährung die gewünschten Vorsätze umzusetzen. Wir zeigen dir zehn natürliche Schlankmacher, die du leicht in deinen Ernährungsplan einbauen kannst.

Das Geheimnis der Schlankmacher Lebensmittel

Viele der Schlankmacher sind eiweißreiche Lebensmittel. Der Vorteil dieser ist, dass der Körper für den Abbau des aufgenommenen Eiweiß Energie aus den eigenen Fettzellen nimmt. Eiweiß als Baustein für Muskeln fördert bei sportlicher Betätigung außerdem den Muskelaufbau. Weitere Fatburner-Lebensmittel  sind welche mit bestimmten Vitalstoffen. Als erstes ist das Vitamin C. Dieses Vitamin ist dafür zuständig, Fett abzubauen. Vitamin B1 ist wichtig für die Verdauung von Kohlenhydraten und Stärkung der Muskeln. Durch Studien konnte bewiesen werden, dass ein hoher Vitamin D Gehalt sich positiv auf die Fettverbrennung (vor allem am Bauch) auswirkt. Der Mineralstoff Calcium ist wichtig für die Aktivität der Verdauungsenzyme und unterstützt die Entwässerung des Körpers. 

Schlankmacher: Smoothie

Die Top 10 Schlankmacher

Äpfel

Der Ballaststoff Pektin fördert die Verdauung und den Fettabbau. Außerdem sorgt Pektin für einen konstanten Blutzuckerspiegel und hält das Hungergefühl fern.

Nährwerte (pro 100 g)

Kalorien: 52 Kcal
Eiweiß: 0,3 g
Kohlenhydrate: 11,4 g
Fett: 0,4 g

Zitronen

Der Körper produziert mit Hilfe von Vitamin C das Hormon Noradrenalin. Dieses Hormon ist wichtig für eine optimale Fettverbrennung.

Nährwerte (pro 100 g)

Kalorien: 33 Kcal
Eiweiß: 1,4 g
Kohlenhydrate: 3 g
Fett: 0,6 g

Brokkoli

Enthält einen hohen Anteil an Vitamin C und Kalzium. Diese Kombination greift die Fettpölsterchen direkt an. Viele Ballaststoffe sorgen außerdem für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Nährwerte (pro 100 g)

Kalorien: 34 Kcal
Eiweiß: 4 g
Kohlenhydrate: 2,9 g
Fett: 0,2 g

Chicorée

Reich an Magnesium, Calcium, Kalium, Eisen und Vitamin C. Diese Inhaltsstoffe bringen die Pfunde zum Purzeln. Der enthaltene Bitterstoff Intybin regt außerdem den Stoffwechsel und die Verdauung an.

Nährwerte (pro 100 g)

Kalorien: 14 Kcal
Eiweiß: 1 g
Kohlenhydrate: 2 g
Fett: 0g

Hülsenfrüchte

Bohnen, Kichererbsen oder auch Linsen sind reich an wichtigen Nährstoffen. Ein hoher Anteil an Eiweiß, Cholin und Mineralstoffen kurbelt die Fettverbrennung ordentlich an. Viele Ballaststoffe sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und helfen, Heißhungerattacken vorzubeugen.

Die Nährwerte unterscheiden sich zwischen allen Hülsenfrüchten.

Magerquark

Magerquark hat einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten und Fetten, gleichzeitig jedoch ein hohen Gehalt an Eiweiß und Kalzium, was uns lange satt macht und sogar die körpereigene Fettverbrennung unterstützt.

Nährwerte 0,5% (pro 100 g)

Kalorien: 72 Kcal
Eiweiß: 14 g
Kohlenhydrate: 4 g
Fett: 0 g

Hole dir hier Inspirationen für unsere Rezepte mit Magerquark.

Buttermilch

Kalziumreiche Lebensmittel unterstützen die Fettverbrennung. Kalzium findest du vor allem in Milchprodukten, welche gleichzeitig oft jedoch sehr fetthaltig sind. Greife daher lieber zur fettarmen und kalorienarmen Buttermilch.

Nährwerte (pro 100 ml)

Kalorien: 44 Kcal
Eiweiß: 3,8 g
Kohlenhydrate: 4,2 g
Fett: 1,3 g

Ingwer

Die gelbe Knolle kurbelt den Stoffwechsel an und regt die Verdauung an. Am besten sollte hier die frische Ingwerknolle verwendet werden. Für einen Fatburner Effekt bei einem durchschnittlich schweren Erwachsenen empfehlen Experten etwa 2 Gramm frischen Ingwer.

Nährwerte (pro 100 g)

Kalorien: 70 Kcal
Eiweiß: 1,6 g
Kohlenhydrate: 13 g
Fett: 0,8 g

Zimt

Vielseitig einsetzbar und lecker dazu: Zimt. Es kurbelt nicht nur die Fettverbrennung an, sondern sorgt auch dafür, dass weniger Fett eingelagert wird. Grund dafür ist eine niedrigere Insulinproduktion, die vom Zimt ebenfalls beeinflusst wird.

Nährwerte (pro 100 g)

Kalorien: 253 Kcal
Eiweiß: 4 g
Kohlenhydrate: 30 g
Fett: 1,2 g

Wasser

Wasser ist kalorienfrei, füllt den Magen und beugt Heißhungerattacken vor. Laut Studien können bereits 1,5 bis 2 Liter Trinkwasser täglich den Energieumsatz um bis zu 100 Kilokalorien erhöhen. Wir haben Tipps, um mehr zu trinken.

Schlankmacher: SUpermarktNatürlich gibt es noch dutzende weitere natürliche Schlankmacher. Vor allem an der Obst- und Gemüsetheke lassen sich zahlreiche Schlankmacher finden. Obst- und Gemüsesorten mit einem sehr hohen Wassergehalt und einem niedrigen Kaloriengehalt eignen sich hervorragend zum Abnehmen. Achte darauf, dass du beim Zubereiten und Braten die richtigen Zutaten wählst. Pflanzenöl statt Butter oder Tomatensauce statt Sahnesauce sind Kleinigkeiten mit großen Auswirkungen.

Auf unserem Blog findest du viele Rezepte, die diese Schlankmacher Lebensmittel auf ihrere Zutatenliste stehen haben. Wir wäre es mit einem  Ingwer-Shot in der Früh als Immunbooster?



Ähnliche Beiträge


Kommentar abgeben