Baobab: Das kann das gesunde Superfood

Baobab Frucht

Baobab ist in aller Munde – doch was kann das Superfood, warum ist es so gesund und wie sollte man es einnehmen?

Baobab

Was ist Baobab?

Baobab ist ein Affenbrotbaum, der aus den afrikanischen Savannen stammt. Die Afrikaner benutzen traditionell schon seit Jahrhunderten fast alle Teile des Superfoods zur Herstellung von Arzneimitteln. Dabei finden fast alle Teile des Baumes Verwendung. Früchte, Fruchtpulver, Blätter, Samen, Blüten, Wurzeln und auch die Rinde werden zur Heilung von Krankheiten wie Asthma über Fieber bis hin zu Zahnschmerzen verwendet. In Europa war Baobab bisher eher unbekannt, bis der Hype um die Superfoods auch das afrikanische Power-Pulver zu uns brachte. Die Frucht trocknet bereits am Baum und wird in diesem getrockneten Zustand geerntet. Nach der Ernte wird die Wunderfrucht nun zu dem Pulver verarbeitet, das wir hier in Europa kennen.

Wie gesund ist Baobab?

Die Früchte des afrikanischen Baums sind wahre Superfoods. Baobab ist reich an antioxidativen Polyphenolen. Der Gehalt dieser Antioxidantien in der Frucht übersteigt sogar den von Açai- und Goji-Beeren. Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen haben.
Neben den Polyphenolen enthält die Frucht eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen. Besonders bemerkenswert ist hier der mit 280 mg pro 100 g Pulver hohe Gehalt an Vitamin C. Die Frucht deckt außerdem eine große Menge des Kalium Bedarfs. Baobab ist zudem eine Quelle für Vitamin B6.
Beachtlich ist der Eisengehalt des Superfoods. Mit bereits 30 Gramm des Pulvers deckst du bereits knapp 20% deines Tagesbedarfs an Eisen.
Zudem ist das Baobab-Pulver reich an Ballaststoffen. Es besteht zu 44% aus Ballaststoffen.
Dadurch kann die Frucht und das Pulver aus dieser Frucht zu einer gesunden Ernährung und einer besseren Gesundheit beitragen.

Was kann Baobab?

Da die Frucht reich an Vitamin C ist, stärkt das Superfood das Immunsystem und unterstützt unter anderem die Aufnahme von pflanzlichem Eisen aus der Nahrung.
Weil sie ebenfalls viel eigenes pflanzliches Eisen besitzt, hilft das Superfood somit sich selbst. Eisen ist unter anderem wichtig für den Sauerstofftransport im Blut und somit lebensnotwendig.
Durch die beachtliche Menge an Kalium in der Baobab Frucht, werden die Muskeln und Nerven unterstützt.
Das Pulver ist reich an Ballaststoffen. Gerade wenn du nicht viele Vollkornprodukte und Obst oder Gemüse zu dir nimmst, ist das Superfood-Pulver besonders empfehlenswert. Ballaststoffe beugen Verstopfungen, Durchfall, Heißhungerattacken und hohen Blutzucker- und Cholesterinwerten vor. Außerdem unterstützen sie eine gesunde Verdauung.
Zudem wurde in einer Studie herausgefunden, dass die Einnahme des Pulvers gegen verschiedene Verdauungsbeschwerden, wie zum Beispiel Reizdarm, Durchfall oder Magen- und Darm-Probleme, hilft.

Alle Wirkungen des Superfoods Babobab auf einen Blick:

  • Unterstützung des Immunsystems
  • Aufnahme von pflanzlichem Eisen
  • Eisenlieferant
  • Unterstützung von Muskeln und Nerven
  • hilft gegen Verstopfungen und Durchfall
  • hilft gegen Heißhungerattacken
  • beugt hohen Blutzucker- und Cholesterinwerten vor
  • hilft gegen Reizdarm und Verdauungsprobleme

Wo kann man Baobab kaufen?

Her mit dem Superfood! Baobab ist leider noch nicht in jedem Supermarkt erhältlich. Allerdings findet man es schnell in gut sortierten Reformhäusern, Naturmärkten oder Drogerieläden mit einer großen Auswahl an Naturprodukten. Zudem ist es in vielen online Geschäften erhältlich. 200 Gramm des Bio-Pulvers kosten ungefähr 15,00€.

Wie viel Baobab sollte man einehmen und was kann man daraus machen?

Baobab-Pulver kann man leicht in den täglichen Ernährungsplan integrieren. Es schmeckt fruchtig und leicht süß-säuerlich.
Man kann das Fruchtpulver zum Beispiel super mit natürlichem Wasser oder Fruchtsäften mischen. Einfach einen Esslöffel des Pulvers in 250ml Flüssigkeit einrühren und genießen. So ein Getränk ist ein super Energie-Booster und hilft, leistungs- und konzentrationsfähig zu bleiben.
Das Pulver passt auch super zum Frühstück! Du kannst einen Esslöffel davon in deinen Magerquark oder Joghurt mischen, oder als Topping über deine Smoothie-Bowl oder dein Porridge geben. Dadurch kannst du deren Ballast- und Vitalstoffgehalt erhöhen.
Doch auch in Smoothies, Suppen, Dressings oder Hauptspeisen macht sich das leckere Pulver gut.
Da keine Nebenwirkungen bekannt sind, gibt es keine Richtlinien, wie viel du von dem Superfood Baobab am Tag zu dir nehmen darfst. Probier einfach aus, wie viel gut für dich ist und taste dich mit einem Esslöffel pro Tag an Baobab heran.

 




Kommentar abgeben