Champignons

Champignons – die Lieblinge aller Pilze

Von August bis September ist in Deutschland Pilzzeit. Im Herbst haben sie Hochsaison: Pilze in allen Variationen sprießen bei milden Temperaturen und Regen aus dem Waldboden. Frische Pilze, ob selbst oder von anderen gesammelt, versüßen uns den Herbst. Champignons gehören zu den beliebtesten Speisepilzen der Deutschen. Er ist sozusagen der Star unter den Pilzen. Er gehört zum Dauerangebot jedes Supermarktes und jeder hat ihn schon Mal gegessen oder schon von den braun-weißen Pilzen gehört. In Deutschland werden pro Kopf knapp 3 Kilo verzehrt.

Woher kommt der Pilz?

Kaum vorstellbar, dass der kleine Pilz als gehobene Speise galt und als Delikatesse ausschließlich den Königen und Adeligen vorbehalten war.  Doch erst mal ganz vom Anfang: Mitte des 17. Jahrhunderts entdeckte in Frankreich ein Melonenzüchter, dass auf seinem Brutmist Champignons wuchsen. Er entschied sich dafür, die weißen Pilze auf dem Dünger seiner Beete zu züchten. Einfache Wiesenchampignons gab es zu diesem Zeitpunkt zwar schon länger, die Zuchtvariante war hingegen noch Neuland. Da Pariser Gärtner den Pilz entdeckten, wurde er kurzerhand Champignon genannt, was auf französisch Pilz bedeutet. Die korrekte deutsche Übersetzung für Champignons ist Erdlinge oder Angerrlinge.

Was steckt in Champignons?

Champignons werden bis zu 10 cm groß. Am Anfang haben sie noch einen kugeligen Hut, der mit der Zeit flach wird. Wie du bestimmt schon weißt, gibt es ihn mit der weißen und braunen Hutfarbe. Egal ob Champignon mit weißem oder braunem Hut – der Pilz enthält wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Er enthält die wichtigen Vitamine B1 und B2, ohne die ein gesunder Stoffwechsel nicht möglich wäre. Dazu enthält der Pilz Provitamin D, das im Körper zu Vitamin D umgewandelt wird. Vitamin D hilft deinem Körper bei der Speicherung von Mineralstoffen wie Kalzium und Phosphor. Beide tragen zum Schutz der Knochen bei. 100 Gramm Champignons haben nur knapp 20 Kalorien. Sie bestehen zu 91% aus Wasser und zu 4% aus Eiweiß. Durch den hohen Anteil an Eiweiß eignet sich der Verzehr als Fleischersatz für alle, die sich vegetarisch oder vegan ernähren.

Unsere leckeren Gerichte mit Champignons

Asiatische Hähnchen Pfanne mit Reis

Champignons

Frischer Ingwer, Chili und Knoblauch haben viele Nährstoffe und geben der Pfanne einen pikanten, aromatischen und leicht süßlichen Geschmack. Durch das Hähnchenfleisch und die leckeren Erdnüsse wird das Gericht zu einer richtigen Protein-Bombe. Dazu liefern wir eine Portion Reis. Mit Paprika und Champignons bietet diese Pfanne allen, die viele Proteine zu sich nehmen wollen, eine perfekte Grundlage.

Champignon Pfanne mit Hähnchen

Champignons

Die frischen Champignons werden zusammen mit zartem Hähnchenfleisch und würzigen Zwiebeln serviert. Verfeinert wird die Pfanne mit leichtem Frischkäse und frischer Petersilie, wodurch sie ihren milden und sehr aromatischen Geschmack erhält. Wer bei diesem Gericht nicht auf komplexe Kohlenhydrate verzichten möchte, kann optional noch Reis oder Vollkornnudeln dazu bestellen und bleibt extra lange gesättigt.

Lust auf den leckern Lieblingspilz bekommen? Wir wünschen dir viel Spaß beim Probieren!



Ähnliche Beiträge


Kommentar abgeben