Coddled Egg – Frühstücksei mal anders

coddled egg

Eier kannst du sehr vielfältig zubereiten: Rührei, weiches Ei, hartes Ei, Spiegelei, Omelett oder pochiertes Ei. Auch Ei-Gerichte wie Shakshuka sind mittlerweile weit verbreitet. Die Klassiker kennt jedoch nun jeder. Wenn du das nächste mal deine Lieben am Frühstückstisch überraschen willst, serviere ihnen ein Coddled Egg. Was das ist, ob es gesund ist und wie du es zubereitest, erfährst du hier.

Coddled Egg – was ist das?

Coddled Egg ist ein Ei, das in einem sogenannten Egg Coddler zubereitet wurde. Dieses Gefäß wird mit einem oder zwei verquirteln oder ganzen Eiern gefüllt sowie Zutaten je nach Geschmack (Käse, Kräuter, Schinken, Gemüse). Nach Verschließen des Egg Coddler wird dieser für ca. 10 bis 15 Minuten in leicht kochendes Wasser gestellt. Danach kann das Coddled Egg direkt aus dem Gefäß gelöffelt oder auf einem Teller angerichtet werden.

Alternative zum Egg Coddler

Wer hat schon einen Egg Coddler zuhause? Wir haben eine Alternative für dich! Und zwar kannst du ein ganz normales Weckglas verwenden.

coddled egg: Weckglas

In dieses kannst du nämlich auch das Ei hineingeben und dann verschließen. Da das Glas hitzebeständig ist, kannst du es in heißes Wasser stellen.

Wie gesund ist Coddled Egg?

coddled eg: Schachtel

Die neue Ei-Zubereitungsart ist sehr gesund. Das Ei als Hauptzutat ist ein wahres Kraftpaket: reich an biologisch wertvollen Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen. Mit 90 Kalorien pro Ei zählt dieses als Diät-Lebensmittel.

Wenn du dein Coddled Egg mit Kräutern aufpeppst, schmeckt es gleich noch besser. Aber Achtung: zu viel Käse oder Schinken als „Topping“ macht das leichte Frühstück schnell zu einer Schlemmerei. Verwende magere Wurstsorten und angemessene Portionsgrößen. Schnipsel lieber noch eine Portion Tomaten oder Paprika dazu.

Rezept für ein gesundes Coddled Egg

coddled Egg; in Glas

Zutaten für eine Portion

  • 1 Ei
  • etwas Butter
  • Salz & Pfeffer
  • optional: etwas Parmesan und Tomate

Zubereitung

coddled egg in Topf
  • Als erstes solltest du den Egg Coddler (oder als Alternative ein Weckglas) etwas einbuttern, damit sich das Ei nachher gut lösen lasst.
  • Dann schlägst du das Ei in das Gefäß. Wer will, kann es auch verquirlen. Probiere am besten mal beides aus und entscheide, welche Variante dir besser schmeckt.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und optional ein paar Cocktailtomaten klein schneiden und mit dem Parmesan darüber streuen.
  • Das verschlossene Gefäß in einen Topf stellen, dass es etwa zu 3/4 im leicht kochenden Wasser steht. Wenn du zu viel Wasser im Topf hast, besteht die Gefahr, dass dein Gefäß umkippt.
  • Für etwa 10 Minuten kochen lassen. Das ist aber abhängig vom gewünschten Gargrad und der Größe des Eis.

Wenn du nach weiteren gesunden Frühstücksideen suchst, kannst du dich hier inspirieren lassen.



Ähnliche Beiträge


Kommentar abgeben