Der richtige Start in den Tag – das Frühstück

Frühstück

“Speise morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler”, dieses Sprichwort kennt wahrscheinlich jeder.

Was hat es damit auf sich?

Lange ist man davon ausgegangen, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Nach einer langen Nacht, in der unter anderem die Verdauung, Atmung sowie das Herz arbeitet, ohne dass dem Körper Energie geliefert wird, sind morgens die Reserven leer. Damit mit neuer Kraft in den nächsten Tag gestartet werden kann, wird dem Frühstück eine hohe Bedeutung beigemessen.

Menschen, die frühstücken fühlen sich in der Regel kraftvoller und leistungsstärker.

Heute gibt es viele Studien, die belegen, dass das Frühstück keine besondere Bedeutung für die Gesundheit und Konzentration eines Menschen hat. Hier findet man kein eindeutiges “richtiges” Ergebnis.

Wichtig ist, dass du für dich selbst entscheidest, ob und in welchem Maße du frühstückst. Je nach dem, ob du morgens an Appetitlosigkeit leidest oder mit großem Hunger aufwachst, gibt es kleine Tricks, die jedes Frühstück gesund werden lassen.

Das „perfekte“ Frühstück

Ein richtig zubereitetes Frühstück sollte deinem Körper die lebensnotwendigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente geben. Entscheidend sind „gute“ Kohlenhydrate, die deinen Blutzucker langsam erhöhen. Auf diese Weise bekommt dein Körper einen Energieschub, der langfristig anhält. Besonders empfehlenswert sind hier Vollkornprodukte wie zum Beispiel Vollkornbrot, Haferflocken oder Müsli. Weiterhin sollte ein gesundes Frühstück Obst und Milch(produkte) enthalten.

Frische Früchte enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, welche gut für unser Immunsystem sind. Außerdem schützen sie dich vor Krankheiten und vertreiben die Müdigkeit. Falls dir morgens die Zeit fehlt, ist ein frischer Fruchtsaft eine gute Alternative. Anderenfalls kannst du auch dein Frühstück schon abends vorbereiten. Perfekt geeignet sind hierfür zum Beispiel Overnight Oats.

Milch bzw Milchprodukte, wie zum Beispiel Joghurt, versorgen deinen Körper mit wichtigen Proteinen. Hier bietet sich der Verzehr von einem selbst gemischten Müsli an. Dies sollte zum größten Teil aus Haferflocken, Nüssen und je nach belieben aus frischen Früchten bestehen. So liefert es ausreichend Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Zink, Eisen, Vitamine und Mineralstoffe sowie hochwertige Fette, und lässt dich kraftvoll in den Tag starten. Wir haben ein leckeres Rezept für dich für ein gesundes Granola für ein ausgewogenes Frühstück.

Wir haben eine Liste mit gesunden, tollen Frühstücksideen erstellt. Ist da ein Rezept für dich dabei?


Passende Gerichte



3 Antworten zu „Der richtige Start in den Tag – das Frühstück

Kommentar abgeben