Ja zu Edamame – wie gesund das Trend Food wirklich ist

gesunder Snack: Edamame

Edamame – typischerweise in Japan zum Bier in sogenannten Izakaya (Kneipen) als Snack serviert. In Deutschland findet man die grüne Bohne auch schon in vielen Buddha Bowls oder auf Salaten.  Was ist dieses neue Trend Food aus Japan? Wir nehmen den japanischen Trendsetter genauer unter die Luppe. Neuer Chips-Ersatz oder eine Sünde? Nur ein Trend oder wirklich empfehlenswert? Wir klären dich auf, was du alles zu Edamame, den Inhaltsstoffen und der Zubereitung dessen wissen musst.

Was ist Edamame?

Edamame: Bohne

Edamame ist japanisch und kann mit „Bohne am Zweig“ übersetzt werden. Edamame ist die Bezeichnung für die unreif geerntete Sojabohne als auch für die zubereitete Bohne. Genau – Edamame ist nämlich eine Sojabohne. In der Schale befinden sich etwa 2 bis 3 kleine Bohnen, welche nach dem Kochen gegessen werden. Durch das Kochen werden sie weich und entfalten ihr leicht nussiges bis süßliches Aroma. Die Bohne hat eine intensiv grüne Farbe und ist weich. Die Saison von Edamame ist von Juni bis September.

Ist Edamame gesund?

Ja! 100g enthalten gerade einmal 125 kcal. Im Vergleich zu Chips und Co. ist das etwas ein Fünftel. Außerdem punktet die Bohne mit ihrem hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalt. Durch die Ballaststoffe sättigt dich der Snack und hält den Blutzuckerspiegel konstant. Somit bekommst du keine Heißhungerattake und würdest in Versuchung doch noch zu fettigen und kalorienreichen Naschereien zu greifen. Eine wahre Vitamin- und Mineralstoffbombe ist die verpackte Bohne auch: Vitamin C, Vitamin E, Vitamin A, Folsäure, Kalium, Magnesium, und Calcium. Die Vitamine unterstützen dein Immun- und Nervensystem. Deshalb eignet sich die Bohne auch gut als Snack während der Arbeit oder dem Lernen als „Brainfood“.

Küchentipps

Wie bereitet man die Sojabohne zu?

Klassisch

Bringe einen Liter Wasser mit einem Esslöffel Salz zum Kochen. Edamame (ca. 400g) in das sprudelnde Wasser geben und für etwa 5 bis 8 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Sojabohnen aus dem Wasser holen, abtropfen lassen und in einer Schale servieren. Auf der Schale der Bohne solltest du dann bereits eine Salzkruste sehen. Wer gerne Salz ist, kann die Edamame nochmals zusätzlich salzen. Und: vergiss nicht eine leere Schüssel für die Schale mit auf den Tisch zu stellen.

Variationen

Edamame: Gericht

  • Dip aus Edamame alias japanische Guacomole: Gekochte und geschälte Edamame mit 100ml Wasser, Zitronensaft, Sojasauce und etwas Sesamöl pürieren.
  • als Topping/Beilage auf dem Salat oder zu Reis: Edamame kochen und aus der Schale lösen. Mit Limettensaft, Chiliflocken, Sojasauce und/oder Cayennepfeffer garnieren und zu dem Gericht hinzufügen.
  • als Snack: gekochte und herausgelöste Bohnen mit etwas Käse (Beispiel: Parmesan) überstreuen und genießen.

 

Wie viel Gramm für eine Person?

Als Snack kannst du etwas 200g Edamame (mit Schale) pro Person einrechnen. Für einen Dip oder Beilage ist die Menge natürlich von deiner Portionsgröße abhängig. Beachte, dass du die Schale nicht mitessen kannst, du diese aber trotzdem miteinwiegst.

Wie isst man die Bohne?

Man zieht mit den Zähnen die Bohnen aus der Schale heraus (bei einer Weißwurst sagt man oft „zuzeln“ dazu). Daher, dass man die Edamame in Salzwasser gekocht hat, hat die Schale eine leichte Salzkruste. In Kombination mit der süßen Note der Bohne schmeckt der trendige Snack einzigartig. Die Schale ist nicht verzehrbar.

Wo kann man das japanische Gemüse kaufen?

Die Bohne ist in gut sortierten Supermärkten im Tiefkühlfach ganzjährig zu erhalten. In Asialäden ist Edamame auf jeden Fall vorhanden. Das Gefrieren des Gemüses hat keine nachteiligen Auswirkungen auf dieses. Im Gegenteil: durch das schockartige Frosten bleiben die Nährstoffe erhalten. Die niedrigen Temperaturen wirken als ideale Konservierungsmethode, bei welcher keine zusätzlichen Stoffe für eine längere Haltbarkeit hinzugefügt werden müssen.

Zusammenfassung: darum solltest du mehr davon essen

Wir können das neue Trend Food auf jeden Fall nur weiter empfehlen. Die Bohne eignet sich ideal als Snack-Ersatz statt fettigen Naschreien aus dem Supermarkt. Innerhalb von 10 Minuten ist die Bohne sehr schnell zubereitet. Anschließend kannst du das Gemüse in deiner Lieblings-Chips-Geschmackrichtung individuell würzen: Salt & Vinegar, Sour Cream & Onion, Barbecue und so weiter. Durch das Herauslösen der Bohne aus der Schale hast du zusätzlich noch eine Aufgabe und kannst nicht eine nach der anderen Bohne sofort in den Mund stecken. Serviere bei deiner nächsten Einladung Edamame. Die Gäste werden begeistert sein, weil die Bohnen durch ihre intensiv grüne Farbe auch ein wahrere Hingucker sind.

Weitere gesunde Snacks für zwischen durch haben für hier für dich zusammengefasst.




Kommentar abgeben