Erdbeeren – gesund und lecker!

Erdbeeren

Die Saison der kleinen roten Beeren beginnt im Mai und ab dann gibt es für die meisten Menschen kein Halten mehr! Zurecht, denn Erdbeeren sind süß, schmecken nach Sommer und sind zudem noch gesund. Was in den roten Früchten steckt, wie sie lange frisch bleiben und was du aus ihnen zaubern kannst, erfährst du hier.

Erdbeeren – Das solltest du wissen!

In Deutschland beginnt die Erdbeersaison im Mai. Ab dann kannst du regionale Erdbeeren selber pflücken oder auf Märkten oder in einem Supermarkt kaufen. Bereits im Winter und Frühling sind die roten Früchte in vielen Supermärkten erhältlich. Doch Vorsicht, diese stammen nicht aus Deutschland und haben daher lange Transportwege hinter sich und schmecken oftmals längst nicht so gut wie die regional angebauten.
Wusstest du, dass die Erdbeere streng genommen gar kein Obst ist? Sie zählt zu den Scheinfrüchten. Auf ihrer Außenseite befinden sich viele kleine Nussfrüchte, diese kleinen grünen oder gelben Punkte, wodurch sie zu den Sammelnussfrüchten zählt.

Wie gesund sind Erdbeeren?

Obwohl Erdbeeren aus bis zu 90 Prozent Wasser bestehen, enthalten sie viele gesunde Inhaltsstoffe. Deshalb darfst du im Sommer von den Früchten auch ohne schlechtes Gewissen ganz viel essen!
100 Gramm Erdbeeren enthalten fast 59 mg Vitamin C, das ist mehr als in Orangen oder Zitronen enthalten ist (50 mg). Vitamin C stärkt aufgrund der Antioxidantien das Immunsystem, bindet freie Radikale und schützt Körperzellen. Dadurch ist es auch ein echtes Beauty-Food – Erdbeeren sorgen für schöne Haut und hemmen den Alterungsprozess.

Außerdem enthalten die roten Beeren kaum Fett oder Kohlenhydrate und kommen somit nur auf 32 Kilokalorien pro 100 Gramm. Zusätzlich enthalten sie nur 2,3 Gramm Fruchtzucker. Die empfohlene Höchstgrenze an Zucker für einen Erwachsenen beträgt 25 Gramm – wenn du keine andere Zuckerquelle zu dir nimmst, könntest du also über 1 Kilogramm Erdbeeren am Tag essen.

Erdbeeren sind gesund

Nährwerte (pro 100 Gramm Erdbeeren)

  • 32 Kalorien
  • 0,4 Gramm Fett
  • 5,5 Gramm Kohlenhydrate (davon 2,3 Gramm Fruchtzucker)
  • 2 Gramm Ballaststoffe
  • 0,8 Gramm Eiweiß

Neben Vitamin C liefern dir 100 Gramm Erdbeeren

  • 0,39 mg Folat (wichtig für Blut-, Zell-, und Erbsubstanzbildung)
  • 0,39 mg Mangan (wichtig für Knochen und Bindegewebe)
  • 153 mg Kalium (wichtig für Nerven- und Muskelzellen)
  • 62,6 mg Kalzium (wichtig für Knochen und Zähne) und
  • 37,6 mg Magnesium (wichtig für Zell- und Muskelprozesse).

Dadurch ist die Beere nicht nur gesund, sondern auch perfekt geeignet als Snack an Sommertagen.

Wie bleiben Erdbeeren länger frisch?

Du hast zugeschlagen und weißt jetzt nicht, wie du so viele Erdbeeren auf einmal essen sollst? Keine Sorge! Erdbeeren lassen sich mit ein paar Tipps etwas lagern.
Allerdings muss beachtet werden, dass die Beeren sehr empfindlich sind. Vielleicht hast du auch schon mal beobachtet, dass die ersten Beeren kaum gekauft schon einige angematschte Stellen bekommen.
Am längsten halten sich Erdbeeren im Gemüsefach deines Kühlschranks. Dort bleiben sie bis zu 2 Tage frisch, bis sie beginnen matschig oder schlimmstenfalls schimmelig zu werden.
Die frischen Erdbeeren solltest du idealerweise in ein Sieb geben, Küchenpapier in das Gemüsefach legen und das Sieb darauf lagern. So werden die Erdbeeren von allen Seiten mit frischer Luft versorgt und eventuelle Feuchtigkeitsreste können abtropfen. Das Küchenpapier sorgt außerdem dafür, dass sich an den süßen Beeren kein Kondenswasser bildet, da es von dem Papier aufgenommen wird.
Wichtig ist, dass die Erdbeeren auf keinen Fall gewaschen werden, bevor sie in den Kühlschrank kommen. Das Grün und eventuelle Sandreste sollten unbedingt erst direkt vor dem Verzehr entfernt werden. Waschen vor der Lagerung begünstigt die Bildung von Schimmel und Aromaverlust.
Du hast trotzdem mehr Beeren, als du in 2 Tagen essen kannst?

Was kann man aus Erdbeeren zubereiten?

Wie wäre es, wenn du deine Liebsten mit diesem gesunden und fruchtigen Erdbeerkuchen eine Freude machst?

Gesunder Erdbeerkuchen
Aus der frischen Beere lässt sich auch sehr gut gesunde Chia-Marmelade zubereiten. Dafür musst du einfach die Menge an Himbeeren im Rezept durch Erdbeeren ersetzen.
Die rote Frucht lässt sich auch sehr gut zu gesundem Eis verarbeiten. Ein fruchtiges Rezept für Erdbeer-Minz-Nicecream mit nur 3 Zutaten findest du hier.
Außerdem machen sich die roten Früchte gut in Detox-Wasser oder als Topping auf Porridge.
Die süßen Beeren schmecken übrigens auch toll in herzhaften Rezepten, wie zum Beispiel in diesem Spargel-Erdbeer-Salat.



Ähnliche Beiträge


2 Antworten zu „Erdbeeren – gesund und lecker!

Kommentar abgeben