Food-Trend: Naan Pizza

Foodies, Pizzaliebhaber und Genießer aufgepasst! Wir präsentieren euch einen neuen Food-Trend: Naan Pizza. In diesem Beitrag erfährst du, wie man aus dem indischen Klassiker eine gesunde Pizza-Alternative zubereitet.

Leckere Naan Pizza: Einfach und schnell zubereitet

Mit wenig Zeit und noch weniger Zutaten kannst du mit diesem Rezept eine leckere Pizza zaubern, die garantiert schneller als vom Pizza-Lieferdienst fertig ist und noch knusprig und heiß aus dem Ofen auf deinen Teller kommt. Die wichtigste Zutat hierfür ist Naan Brot. Dieses wird zu indischen Gerichten oft als Beilage gegessen. Durch den enthaltenen Joghurt ist das Brot sehr locker und luftig und eignet sich optimal als Pizzagrundlage. Das Beste daran: du kannst Naan Brot auch ganz bequem im Supermarkt kaufen. Wenn du ein bisschen mehr Zeit übrig hast, haben wir aber natürlich ein Rezept für Naan Brot für dich, das vegan und mit Vollkornmehl zubereitet wird. Dadurch wird deine Naan Pizza noch gesünder.

Kreativ belegt

Bei dem Belag kannst du nach Lust und Laune variieren. Ob du eine klassische Pizza mit Tomatensauce, Salami und Käse zubereitest oder dich für etwas Ausgefalleneres wie zum Beispiel Zucchini-Ricotta Belag entscheidest, ist dir überlassen. Auch eine süße Variante mit frischen Früchten schmeckt toll. Wir haben uns für einen orientalischen Belag mit Tomatensauce, Aubergine und Joghurt-Minz-Dip entschieden. Wenn man eine vegane Käsealternative benutzt, ist dieses Rezept sogar komplett vegan, glutenfrei und laktosefrei. Die Milchersatzprodukte wie zum Beispiel Soja-Joghurt können natürlich mit tierischen Produkten ersetzt werden. Diese Variante mit Aubergine schmeckt wunderbar orientalisch und bekommt durch den Joghurt-Minz-Dip einen frischen Geschmack!

Rezept: Naan Pizza mit Aubergine und Joghurt-Minz-Dip

  • 200g Vollkorndinkelmehl
  • 5 EL Soja-Joghurtalternative (oder Joghurt)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • eine Prise Zucker
  • etwas Wasser
  • Öl
  1. Zutaten für das Naan, außer das Öl, zu einem weichen, aber nicht klebrigen Teig verarbeiten, 5 Minuten kneten, leicht einölen und ruhen lassen.
  2. Danach Naan Teig in 4 Teile teilen. Mit etwas Öl beträufeln.
  3. Anschließend zu flachen Fladen formen. Im vorgeheizten Backofen (220 °C) ca. 5 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind.

Naan-Pizza mit Aubergine und Joghurt-Minz Sauce

  • Tomatensauce mediterran
  • 1 Aubergine
  • nach Belieben Käse
  • frisches Naan Brot oder aufbackfertiges Naan Brot

für den Joghurt-Minz-Dip

  • 500 g Soja-Joghurtalternative (oder Joghurt)
  • 1 Limette
  • 6 Stile Minze
  • 1 EL Olivenöl
  1. Naan Brot nach Anleitung zubereiten oder aufbackfertiges Naan Brot aus dem Supermarkt kaufen.
  2. Aubergine in Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.  
  3. Das Naan Brot mit Tomatensauce bestreichen. Je nach Belieben mit Käse (oder vegane Käsealternative) bestreuen.
  4. Danach mit den Auberginen belegen und für weitere 5-10 Minuten in den Backofen geben.

  1. In der Zwischenzeit den Joghurt-Minz-Dip zubereiten. Dafür die Schale der Limette abreiben und den Saft auspressen. Die Minzblätter abzupfen und klein hacken. Mit allen weiteren Zutaten glatt verrühen.
  2. Das Naan Brot aus dem Ofen nehmen und mit einem Klecks Joghurt-Minz-Dip beträufeln.

Noch heiß und knusprig genießen!




3 Antworten zu „Food-Trend: Naan Pizza

Kommentar abgeben