Gesunder Snack für zwischendurch: Energy Bars

Du suchst nach einem gesunden Snack für unterwegs, der lecker, sättigend und schnell zubereitet ist? Gar nicht so einfach, aber deine Suche hat jetzt ein Ende! Unser perfekter Snack für zwischendurch: selbstgemachte Energy Bars.

Wieso Snacks so wichtig sind

Wer liebt es nicht zu snacken? Zwischen den Hauptmahlzeiten kommt ab und zu das ein oder andere Hungergefühl auf. Schnell greift man zum Schokoriegel oder zur Keksdose.
Doch diese Snacks sind ziemlich ungesund und befriedigen deinen Körper nur kurz.

Wie wäre es mit einer gesunden Alternative?

Gesunde Snacks, wie zum Beispiel Energy Balls, halten deinen Blutzuckerspiegel konstant und sorgen dafür, dass keine Heißhungerattacken aufkommen. Außerdem versorgen sie dich mit vielen Nährstoffen, die du brauchst, um fit im Alltag zu bleiben. Geschnittenes Obst und Gemüse und knackige Nüsse bieten sich an, können auf Dauer jedoch eintönig werden. Für mehr Abwechslung bieten sich Energy Bars perfekt an. Aber am besten selbstgemacht, nicht die zuckerhaltigen aus dem Supermarkt.

Was ist ein Energy Bar?

Wie der Name schon verrät, ist ein Energy Bar ein Riegel, welcher dir Energie liefern soll. Die Riegel sind meist zucker- und fettfrei, aber kalorienreich. Vor allem waren diese Riegel für Sportler als Nahrungsergänzungsmittel bzw. Hilfsmittel zur Gewichtszunahme gedacht. Ebenso gibt es aber auch Energie Riegel, welche für jedermann als Snack oder Mahlzeitenersatz für zwischendurch gedacht ist. Hierbei unterschiedet sich dann aber oft die Zusammensetzung der Nährstoffe. Der Fokus liegt auf langkettigen Kohlenhydraten, welche länger sättigen und den Blutzuckerspiegel kontrolliert ansteigen lassen. Genau darauf haben auch wir bei unseren Energy Bars geachtet. In Kombination mit wertvollen Fettsäuren aus beispielsweise Nüssen, der natürlichen Süße aus Obst und einer extra Portion Aroma aus Gewürzen wird dein Riegel zum Snack-Highlight des Tages.

Grundzutaten für Energy Bars

Gesunde Riegel sind im Handumdrehen zubereitet, du brauchst maximal 10 Minuten um alle Zutaten zusammen zu mixen. Deiner Fantasie sind beim Backen auch überhaupt keine Grenzen gesetzt, du kannst alles benutzen, was dir schmeckt!

Als kleine Anregung haben wir dir aufgeschrieben, was du benutzen könntest:

Komplexe Kohlenhydrate: Haferflocken, Dinkelflocken, Quinoa, Vollkornmehl

Getrocknete Früchte: Aprikosen, Cranberries, Goji-Beeren

Obst: Bananen, Datteln, Apfelmus

Nüsse: Walnüsse, Mandeln, Cashew Kerne

Süße: Agavendicksaft, Honig, Ahornsirup

Flüssigkeit: Wasser, Nussmilch, Kokosöl

Aroma: Zimt, Vanille, Kakao

Extras: Chia Samen, Kakao-Nibs, Kokosflocken

Das wichtigste ist, dass du eine Masse mixt, die nicht zu klebrig und nicht zu trocken ist. Sie sollte nicht an den Händen kleben bleiben, aber auch nicht zerbröseln.

Wir haben uns für leckere Energieriegel mit Goji-Beeren und Cashew Kernen entschieden.

Energy Bars Goji-Cashew

  • 2 reife Bananen
  • 150 g Haferflocken
  • 100 g Cashew Kerne
  • 50 g getrocknete Goji Beeren
  • 50 g Walnüsse
  • 2 TL Zimt
  • 50 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Heize den Backofen auf 180°C vor und lege eine Auflaufform oder ein Backblech mit Backpapier aus.
  2. Zerdrücke die Bananen in einer großen Schüssel und mische alle Zutaten bis auf 1 EL Chia Samen darunter.
  3. Die Masse in die Auflaufform oder aufs Backblech geben und glatt streichen. Sie sollte ungefähr 1 cm hoch sein. Mit den restlichen Chia Samen bestreuen.
  4. Im Ofen 25 Minuten backen, bis die Masse fest geworden ist und die Ränder leicht braun sind.
  5. Kurz auskühlen lassen und dann in 10 Riegel schneiden.

Übrigens: Diese leckeren Riegel sind Vegan und Clean Eating geeignet.

Energy Bars Nuss-Honig

  • 100 g Nüsse (beliebiger Mix oder eine Sorte)
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g getrocknete Früchte ( z.B. Cranberrys)
  • 50 g Butter
  • 60 g flüssiger Honig
  • 1 Eiweiß
Zubereitung
  1. Nüsse hacken und in einer Pfanne mit den Haferflocken und ohne Fett goldbraun anrösten.
  2. Früchte grob hacken.
  3. Butter schmelzen und mit dem Honig in einer Schüssel verrühren. Die trockenen Zutaten dazugeben und gut durchmischen.
  4. Eiweiß in einer Schale mit dem Handrührgerät steif schlagen und unter die Masse heben.
  5. Die fertige Masse auf ein Backblech geben und zu einem Rechteck formen.
  6. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175°C, Umluft 150°C) etwa 15-20 Minuten backen, bis die Masse goldbraun und fest ist.
  7. Abkühlen lassen und in beliebig große Riegel schneiden.

Energy bars

Die Energieriegel halten sich im Kühlschrank mindestens 4 Tage und sind ein super Snack für unterwegs. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ähnlichen zu den Riegeln ist unser Baked Oatmeal. Du bereitest es einmal zu und kannst es dann in Stücke geschnitten für unterwegs mitnehmen.




6 Antworten zu „Gesunder Snack für zwischendurch: Energy Bars

Kommentar abgeben