Lifehacks für deine Fensterbank – Unendlich viel Gemüse & Obst

Lifehacks für deine Küchenfensterbank

Dein eigenes Gemüse und Obst zu pflanzen ist ein günstiger Weg, um frische Zutaten zu bekommen. Mit unseren Lifehacks für deine Fensterbank klappt das sogar, ohne dass du extra Samen dafür kaufen musst. Es reichen schon die eigenen Restprodukte, die normalerweise im Abfall landen. Du hast keinen Garten oder Balkon? Macht überhaupt nichts! Die neun Lebensmittel, die wir dir vorstellen, kannst du ganz einfach auf deiner Fensterbank mit viel Sonnenlicht nachwachsen lassen.

  1. Salat – Bewahre ca. 7 cm vom unteren Teil eines Salatkopfes auf und platziere dieses Stück in einem Gefäß, so dass die untere Hälfte mit Wasser bedeckt ist. Platziere dieses auf einer
    Fensterbank mit viel Sonnenlicht. Am besten eignet sich dafür Roma Salat oder auch Pak Choi.
  2. Frühlingszwiebeln – Um Frühlingszwiebeln nachwachsen zu lassen, einfach das untere weiße Ende mit Wasser in ein hohes Glas füllen. Auch die Frühlingszwiebeln benötigen ausreichend Sonne. Wenn die Bedingungen stimmen wachsen sie sehr schnell und du hast schon nach ein paar Tagen wiederverwertbares Gemüse. Von diesem kannst du die Enden auf die gleiche Weise nutzen. Frühlingszwiebeln ein Leben lang!
  3. Fenchel – Beim Fenchel lässt sich nur das Kraut nachziehen. Dieses eignet sich super für Tee, Suppen oder Salate. Dafür musst du die Knolle in ein Glas Wasser stellen und das Wasser regelmäßig wechseln.
  4. Knoblauchsprossen – Die geschmacklich leichtere Alternative zu Knoblauchzehen. Knoblauchsprossen wachsen aus den Knoblauchzehen bei denen schon ein grüner Keim zu sehen ist. Um das Wachstum zu fördern musst du die Zehen in ein Glas stellen und den Boden mit Wasser bedecken. Sobald das Wasser trüb wird muss es gewechselt werden.
  5. Basilikum – Aus ein paar Basilkumstängel kann eine neue Pflanze werden. Dazu schneidet man mit einem scharfen Messer (nicht mit einer Schere) den Basilikumstängel bei ca. 10cm ab. Anschließend stellt man diesen in ein Glas mit Wasser. Auch das Basilikum braucht viel Sonnenlicht. Nach ein paar Tagen bekommen die Stängel Wurzeln. Sobald diese ca. 5cm lang sind, lässt sich der Sprössling in Erde umpflanzen und wächst zu einer neuen Pflanze. Natürlich lässt sich das auch mit mehreren Stängeln gleichzeitig umsetzen. Dieser Trick funktioniert auch mit anderen Kräutern wie beispielsweise Koriander oder Minze. Basilikum nachwachsen lassen
  6. Sellerie – Sellerie kann aus seinem Stumpf komplett neu wachsen. Dazu stellt man den Stumpf in Wasser, so dass der untere Teil versorgt wird. Sobald es anfängt zu sprießen sollte man den Sellerie in einen Topf mit Erde umpflanzen.
  7. Zitronengras – Beim Zitronengras wird beim Kochen meistens nur der obere Teil verwendet. Um es nachwachsen zu lassen, verwendet man den übrig gebliebenen unteren Teil und stellt ein Bündel Zitronengras in ein Glas. Sobald es anfängt zu wurzeln pflanzt man es mit etwas Erde in einen Topf. Zitronengras braucht eine Temperatur von ca. 20 Grad, daher muss man den Topf im Winter unbedingt ins Haus holen.
  8. Avocado – Um den eigens gesäten Avocadobaum wachsen zu sehen, muss man viel Geduld haben. Es beginnt mit dem Kern der Avocado, den man auf Zahnstocher spießt. Diesen kann man nun so auf dem Rand eines Glases platzieren, dass die untere Hälfte des Kerns mit Wasser bedeckt ist. Nach ein paar Wochen sollte der Kern anfangen zu sprießen. Sobald der Spross ca. 15 cm lang ist, kann er in die Erde gepflanzt werden. Währen des gesamten Wachstumsvorgang braucht ein Avocadobaum reichlich Sonne.
  9. Ananas – Aus der Krone einer Ananas kann eine neue Frucht entstehen. Dafür musst du alle Blätter der Ananas in die Hand nehmen und aus der Ananas heraus drehen. Die Krone löst sich so mit dem Teil des Strunks. Eventuell zurück bleibendes Fruchtfleisch sollte entfernt werden, um Fäulnis zu vermeiden. Die Krone setzt man jetzt so auf ein mit Wasser gefülltes Glas, dass ein großer Teil der Blätter oben herausragt, der Stumpf aber mit Wasser versorgt wird. Sobald dieser anfängt Wurzeln zu schlagen, muss er ebenfalls in Erde gepflanzt werden. Bis eine neue genussreife Ananas entsteht, vergehen ca. drei Jahre.

Dünger gibt es übrigens auch gratis als Restprodukt aus der Küche. Kaffeesatz enthält viele wichtige Nährstoffe für die Pflanzen und kann als Dünger mit unter die Erde gemischt werden. Allerdings ist es wichtig ihn vorher gut zu trocknen damit er nicht schimmelt. Auch Kaffepads können als Dünger genutzt werden.



Ähnliche Beiträge


Kommentar abgeben