Mango Lassi

Erfrischender Klassiker aus Indien – der Mango Lassi

Der Mango Lassi ist ein fruchtiger Joghurtdrink, der in der indischen Küche als kühle Erfrischung getrunken wird. Er ist das perfekte Pendant zu den vielen, aromatischen Gewürzen und der Schärfe, die in vielen Currys oder Dals verwendet wird. Die Zubereitung eines Mango Lassi ist unkompliziert, die Zutatenliste kurz und das Ergebnis ein wunderbarer, frischer Genuss. Ganz ohne Zucker, dafür mit viel reifer Mango.

Wann wird Lassi getrunken?

Das Joghurtgetränk aus Indien und wird häufig zu heißen, scharfen Speisen serviert, da der Fettgehalt des Joghurts die Schärfe des Essens mildert. Es gibt süße oder salzige Lassis wie der Ayran, den du vielleicht aus der türkischen Küche kennst.
Leckere Lassis bekommt man meistens frisch zubereitet beim Inder. Mittlerweile findet man aber auch in vielen Kühlregalen in Supermarkt Lassis in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Somit trinken viele den Lassi nicht mehr nur zum scharfen Essen, sondern auch gesundes und leckeres Getränk für zwischendurch.

Was macht den Mango Lassi so gesund?

In Indien wird der Lassi schon seit Jahrhunderten getrunken, unter anderem aufgrund der im Joghurt enthaltenen probiotischen Bakterien. Diese sind gut für eine gesunde Darmflora.
Auch die Mango für den Lassi ist leicht verdaulich und enthält wenig Säure. Mangos enthalten besonders viele Vitamin A, C und Kalium. Zudem kurbelt sie den Stoffwechsel an und beugt bei Erkältungskrankheiten vor. Wusstest du, dass die Mango zur selben Pflanzenfamilie wie die Cashewkerne gehört?

Der milde Joghurt in Kombination mit der fruchtigen Süße der Mango und einem Löffel Honig machen diesen gelben Lassi zum perfekten Partner für ein würziges Curry oder als leckeren Start in den Tag zum Frühstück.

Mango Lassis sind sehr erfrischend und mit unserem Rezept superschnell zubereitet. Frisch zubereitet schmeckt er besonders gut, ist frei von raffiniertem Zucker und reichhaltiger als ein gekaufter Joghurtdrink im Supermarkt! Warum also nicht einfach mal selber machen?

Bei unserem Rezept kannst du auch gerne noch experimentierfreudig werden. Dafür kannst du den Lassi mit Kurkuma oder Kardamom würzen oder einfach anstatt klassischer Milch Buttermilch oder Kefir verwenden. Anstelle von Joghurt kannst du den Mango Lassi auch mit derselben Menge an Quark zubereiten. So wird der Mango Lassi noch proteinhaltiger. Deiner Kreativität sind beim Lassi keine Grenzen gesetzt.

Du kannst deinen Mango Lassi natürlich auch vegan genießen, ganz ohne Geschmackseinbußen. Dafür ersetzt du einfach die Milch und den Joghurt mit Sojajoghurt, Sojaquark und Sojamilch.

Rezept: Mago Lassi

Zutaten: 2 Portionen

  • 125 g Joghurt
  • 60 ml Milch
  • 1 Mango
  • 1 TL Honig
  • Ingwer nach Belieben
  1. Mango schälen und vom Kern entfernen. Ingwer schälen. Ingwer fein hacken und Mango in kleine Würfel schneiden.
  2. Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und pürieren, bis keine Stücke mehr vorhanden sind.
  3. In zwei Gläser füllen und servieren.

Am Besten genießt du den Mango Lassi direkt, da er nach der Zubereitung ganz besonders erfrischend und lecker schmeckt!




Kommentar abgeben