Salat – frisch und lecker unterwegs

Salat ist die perfekte Mahlzeit für ein leichtes Mittag- oder Abendessen.
Die grünen Blätter enthalten kaum Kalorien, machen satt und liefern wertvolle Pflanzenstoffe. Dabei zählt: Je frischer, desto gesünder.

Salat ist gesund

Generell sollte man bei Gemüse darauf achten, dass man es so saisonal und regional wie möglich einkauft. Dies gilt auch für Salat.
Regionale Waren haben kürzere Transportwege und sind dementsprechend frischer, schmecken besser und halten länger.
Saisonales, regionales Gemüse wurde zudem nicht künstlich im Gewächshaus gezogen, sondern bestenfalls natürlich angebaut. Dadurch enthält das Gemüse seine ursprünglichen Nährstoffe. Diese ermöglichen eine gesunde und reichhaltige Ernährung.

Salat

Die im Salat enthaltene Nährstoffe haben sehr gesundheitsfördernde Wirkungen.
In den Blättern sind viele Pflanzenstoffe enthalten, wie zum Beispiel Carotinoiden und Flavonoiden. Sie beugen Herz- und  Kreislauferkrankungen vor.
Je frischer, desto höher ist das antioxidative Potential von Salat schädliche freie Radikale zu binden. Freie Radikale können praktische alle zellulären Strukturen angreifen und zu Tumoren führen, deshalb ist deren ‘Entgiftung’ von großer Wichtigkeit für unsere Gesundheit.
Außerdem wurde bewiesen, dass Menschen, die häufig Salat essen ein geringeres Risiko haben an Typ-2 Diabetes zu erkranken.

Genug gute Gründe, um Salat häufiger auf deinem Speiseplan stehen zu haben!

Der richtige Mix macht’s

Du findest Salat langweilig? Wie beweisen dir, dass das nicht stimmt.
Dir sind für einen leckeren Salat keine Grenzen gesetzt. Je bunter, desto besser.
Eine gute Basis dafür sind verschiedene Blattsalate. Ergänzt mit weiterem Gemüse, Toppings und einem hochwertigen Dressing erhältst du einen leckeren Salat.
Aus welchen Zutaten du beispielsweise auswählen kannst, haben wir dir zusammengestellt.

  • Blattsalat: Sommer: Rucola, Lollo Rosso, Kopfsalat, Endiviensalat, Eisberg

                              Winter: Radicchio, Feldsalat, Chicorée

  • Gemüse: Paprika, Tomate, Avocado, Gurke, Karotte, Radieschen, Mais, Bohnen,   Zwiebeln, Rote Bete
  •  Toppings: Schafskäse, Ziegenkäse, Hähnchen, Nüsse, Samen, Keime
  •  Dressing: hochwertiges kaltgepresstes Öl, Essig, Gewürze

Abhängig von deiner Zusammenstellung des Salates kannst du die Nährwerte beeinflussen. Mehr Toppings wie Nüsse und Käse erhöhen sowohl den Protein- als auch den Fettgehalt. Durch Bohnen und Wurzel- oder Knollengemüse wird der Salat zu einer kohlenhydratreicheren Mahlzeit. Auch beim Dressing kannst du zwischen einem leichten Joghurtdressing (fettarmes Joghurt + Essig) oder einem fettreichen Olivenöl/Essig-Dressing wählen.

vegetables-752153_1920

 

Salate lassen sich optimal am Vorabend zubereiten und mit zur Arbeit oder in die Uni nehmen. Außerdem entgehst du damit dem klassischen Mittagstief, was nach einer fettigen und kalorienreichen Mahlzeit oft der Fall ist. Somit bist du den ganzen Tag leistungsfähig und produktiv.



Ähnliche Beiträge


4 Antworten zu „Salat – frisch und lecker unterwegs

Kommentar abgeben