Weihnachtliche Gewürze und deren Benefits – gesund und clever würzen

weihnachtliche Gewürze

„Mmh, dieser leckere Geschmack nach Weihnachten“, diese Aussage kennst du wohl. Der typische Geschmack, den jeder kennt, aber man nicht wirklich definieren kann. Was muss aber nun in das Gericht oder Getränk, dass es charakteristisch nach Weihnachten schmeckt? Wir klären dich auf, welche Gewürze dahinterstecken und erklären dir deren positive Wirkungen. Für einen weihnachtlichen Punsch – ganz ohne Zucker – klicke weiter auf diesen Blogbeitrag.

Gesunde weihnachtliche Gewürze und deren Wirkung

Gewürznelke

weihnachtliche Gewürue Nelke

Die Blütenknospen des Gewürznelkenbaumes verfärben sich beim Trocknen braun. Das sind dann die kleinen, nagelförmigen Gewürznelken, wie du sie wahrscheinlich kennst. Der Geruch des Gewürzes ist leicht süßlich. Da Nelken reich an ätherischen Ölen sind, musst du mit der Menge, die du verwendest beim Würzen, vorsichtig umgehen. Nimmst du zu viel, kann dein Essen schnell scharf schmecken. Der Vorteil des ätherischen Öls ist aber die schmerzlindernde Wirkung. Außerdem hilft das Gewürz deinem Körper bei der Entwässerung. Es gibt auch Zahnpasten, in denen Nelken enthalten sind, da sie antibakteriell wirken und somit Mundgeruch vorgebeugt werden kann. Das Gewürz schmeckt auch sehr gut in einem winterlichen Porridge.

Anis

weihnachtliche Gewürze Anis

Das getrocknete Gewürz stammt von der Anispflanze. Vielleicht kennst du das Gewürz auch unter dem Namen „süßer Kümmel„, wie es nämlich auch gerne genannt wird. Der charakteristische Geschmack von Anis ähnelt dem von Lakritz. Dafür sorgt der Inhaltsstoff Anethol. Anethol ist ein ätherisches Öl, weshalb mit Anis wieder vorsichtig gewürzt werden muss, da ansonsten der Geschmack schnell herb und bitter sein kann. Der Vorteil des Öls ist aber die entzündungshemmende Wirkung, sodass sich zum Beispiel bei einer Erkältung der Schleim in den Bronchien löst. Anis wirkt auch entkrampfend, weshalb er gerne bei Verdauungsschwierigkeiten als Tee getrunken wird.

Zimt

weihnachtliche Gewürze Zimt

Zimt stammt vom Zimtbaum. Die Zimtstangen, die wir kennen, sind die Rinden im Inneren des Baumes. Ebenso kannst du das Gewürz aber auch gemahlen kaufen. Wir verwenden es zum Würzen in unserem Bananenbrot. Zimt enthält eine hohe Anzahl an Antioxidantien, weshalb er den Körper bei Heilungsprozessen unterstützt. Auch bei Erkältungen können sie antibakteriell wirken. Wenn du versuchst, dein Gewicht zu reduzieren, solltest du auf jeden Fall öfter beim Würzen zu Zimt greifen. Daher, dass er den Blutzuckerspiegel senkt und somit die Insulinausschüttung reduziert, bekommst du keinen Heißhunger und bist länger gesättigt. Wer außerdem regelmäßig Zimt konsumiert, sorgt für einen guten Schlaf beziehungsweise ein schnelles Einschlafen. Wer gut und tief schläft, ist am nächsten Tag fitter, besser gelaunt, konzentrierter und produktiver.

Muskat

weihnachtliche Gewürze Muskat

Wenn du einen frischen und intensiven Geschmack möchtest, solltest du die Muskatnuss im Ganzen kaufen und selber reiben. Hierfür gibt es eigene Muskatnussreiben. Du kannst aber auch bereits gemahlenen Muskat kaufen, das ist etwas weniger Arbeitsaufwand. Durch die ganzen enthaltenen Vitalstoffe in der Nuss ist Muskat ein wahres Heilmittel für den Körper. Das Gewürz wirkt schmerzlindernd, reduziert Schlafstörungen und hilft bei Blähungen. Außerdem besonders: Muskat wirkt wie Antidepressiva und sorgt für gute Laune, indem es Botenstoffe losschickt, die wiederum das Glückshormon Serotonin vermehrt produzieren lassen.
Achtung: Ab einer Menge von etwa 5 Gramm Muskat am Tag (das entspricht etwa 3 ganzen Nüssen) ist dieser giftig und kann berauschend wirken. Verantwortlich ist dafür der Inhaltsstoff Myristicin, welcher in der Leber verstoffwechselt wird. Da du beim Würzen mit Muskat aber eher nur kleine Mengen verwendest, stellt die Toxizität keine große Gefahr dar. Als Abwechslung zu einem klassischem Cafe Latte empfehlen wir dir einen Pumpkin Spice Latte mit Muskatnuss gewürzt.

Vanille

weihnachtliche Gewürze Vanille

Das Gewürz Vanille verzaubert uns mit ihrem Geruch. Nicht nur zum Würzen, sondern auch in Parfums oder Duftkerzen wird sie gerne eingesetzt. Im alten Mexiko nutzen die Frauen das Gewürz, um sich damit einzureiben. Das sollte die Männer locken, weil die Vanille luststeigernd wirkt. Das ist bis heute so, weshalb manche Parfums noch immer damit versetzt werden. Außerdem wirkt Vanille entzündungshemmend und beruhigend. Auch bei Schlafstörungen soll das Gewürz helfen. Ein kleiner Nachteil ist der hohe Preis. Für eine (echte) Vanilleschote musst du etwa 3 Euro zahlen.
Tipp: Wirf die ausgekratzte Vanilleschote nicht weg. Die verwendete Schote enthält viele Aromastoffe. Gib sie in ein Schraubglas mit Zucker. So erhältst du in wenigen Tagen deinen selbstgemachten Vanillezucker.

Unsere leckeren Currys eignen sich sehr gut, um mit den genannten Gewürzen für eine ganz besondere Geschmackskombination nachzuwürzen. Welches Gewürz würdest du zum Verfeinern des Madras Currys nehmen?

Du bist noch auf der Suche nach einem gesunden Weihnachtsmenü? Dann können wir dir unser veganes 3-Gänge-Weihnachtsmenü empfehlen – natürliche mit weihnachtlichen Gewürzen.




Eine Antwort zu „Weihnachtliche Gewürze und deren Benefits – gesund und clever würzen

Kommentar abgeben