Körperhaltung: Yoga

Gesunde Körperhaltung – warum sie so wichtig ist und was du dafür tun kannst!

Seit Ewigkeiten sitzt man schon wieder vor dem PC im Büro, ständiges hin und her rutschen auf dem Stuhl, weil man keine gemütliche Position zum Sitzen findet: Beine überschlagen oder doch ein Bein angewinkelt? Beinahe zu jeder sollte diese Situation kennen und selbst schon mal erlebt haben. Welche Folgen jedoch diese Sitz- oder Stehpositionen auf deinen Körper haben können, hast du dir wahrscheinlich noch nie überlegt. Deshalb klären wir dich auf, welche Folgen eine schlechte Körperhaltung haben kann und geben dir Tipps, um diese zu verbessern.

Folgen schlechter Körperhaltung

Eine dauerhafte schlechte Körperhaltung kann schwere (oft sogar irreversible) Konsequenzen haben. Die Wirbelsäule ist hierbei am meisten davon betroffen. Schmerzen und Verspannungen sind oft die negativen sofort spürbaren Folgen. Oft jedoch sind die Auswirkungen einer falschen Körperhaltung lange Zeit nicht zu bemerken. Spätestens aber bei Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule, wie ein Hexenschuss oder ein Bandscheibenvorfall, sollte dir bewusst werden, dass du dich aktiv um eine gesunde Körperhaltung kümmern solltest.

Beispiele

Folgende Beispiele sollen dir veranschaulichen, wie oft deine Wirbelsäule beansprucht und nicht richtig belastet wird.

  • Beim Schleppen der Einkäufe nach Hause oder die schwere Handtasche über der Schulter.
  • Beim Senken des Kopfes, um Nachrichten zu lesen oder Emails zu checken.
  • Passend zum Cocktailkleid wählst du deine Highheels mit 10cm Absatz.

Wie schaut eine perfekte Körperhaltung aus?

Sitzen

Die Fußsohlen sollen beide den Boden berühren. Der Rücken ist aufrecht, die Schultern nach unten und leicht nach hinten gezogen.

Frauen überschlagen gerne ihre Beine. Versuche, bewusst darauf zu achten und die Gewohnheit zu vermeiden. Beim Überschlagen der Beine wird die Blutzirkulation gestört. Dies kann zu Müdigkeit und Schwellungen führen.

Stehen

Die Knie sind leicht gebeugt und das Gewicht ist auf beide Beine gleichmäßig verteilt. Die Brust ist weit offen.

Gehen

Hals und Kopf sollten während des Gehens aufrecht gehalten werden. Beim Gehen zuerst die Ferse des Fußes aufsetzen und dann bis zu den Fußspitzen abrollen.

gesunde Körperhaltung: Yoga

Tipps für eine bessere Körperhaltung

Mit folgenden kleinen Techniken kannst du deinen Rücken stärken und deine Körperhaltung verbessern.

  • Stelle dir vor, an deinem Kopf ist ein Faden befestigt, an dem du „gerade gezogen“ wirst.
  • Trage ein Buch auf dem Kopf während des Gehens. So spannst du deinen ganzen Körper an und Kopf und Nacken sind nicht gebeugt.
  • Gönne deinem Körper Sitz- und Stehpausen. Stehe nach langer Zeit am Schreibtisch einmal kurz auf (am besten alle dreiviertel Stunde) und schüttel deine Beine aus. Andersherum gilt das gleiche für langes Stehen.
  • Vermeide ein Hohlkreuz oder einen Rundrücken.
  • Trainiere deine Rücken-, Bauch- und Beinmuskulatur, um diese zu stärken.
  • Trage elastische, gut gepolsterte Schuhe und meide Absätze, welche höher als 3cm sind.

Tipp: Setze dir selbst kleine Challenges! Wenn du das nächste mal beim Einkaufen im Supermarkt in der Warteschlange oder im Auto im Stau stehst, konzentriere dich auf eine korrekte Haltung deines Körpers.

 

 



Ähnliche Beiträge


Kommentar abgeben