6 Gründe, warum du heute noch mit Yoga anfangen solltest

Yoga Anfänger

In folgendem Gastartikel liefert uns Melissa von ASANAYOGA sechs bestechende Argumente, welche auch die letzten Zweifel aus dem Weg räumen und garantiert jeden zum Yoga Anfänger machen! Überzeug dich selbst:

Yoga, diese Verrenkungen von superschlanken und superfitten Frauen, die alles besser können und besser wissen als durchschnittliche Menschen? Die Zeiten sind schon lange passé – zu unserem großen Glück! Denn Yoga ist nicht nur Bewegung und Dehnungsfähigkeit, Meditation und Seelenstärkung, es ist ein Lifestyle, ein glänzender Lebensweg und für jeden zweifellos empfehlenswert!

Den großen Durchbruch hatte Yoga wohl, als ein paar engagierte Amerikaner und auch einige Europäer nach und nach großartige Yoga-Styles in unsere Gefilde getragen und sie hier für unsere Ansprüche und Fähigkeiten angepasst haben. Berühmt geworden ist Yoga dann vor allem durch angesagte Promis wie Patrick Broome (Yogalehrer u.a. der deutschen Fußballnationalmannschaft), aber auch Madonna, Angelina Jolie, George Clooney und Daniel Craig – alle mit traumhaften Körpern und einer sagenhaften Ausstrahlung. Inzwischen sind sich Millionen von Freizeit- und Berufsyogis sicher: Yoga ist das Beste für Health, Body and Soul, das der Bewegungsmarkt zu bieten hat! Glaubst du nicht? Auch noch nicht ausprobiert? Dann haben wir für dich hier 6 unschlagbare Argumente, warum du unbedingt und unverzüglich als Yoga Anfänger starten solltest!

Argumente für Yoga

  1. Weil Männer auf Yoginis und Frauen auf Yogis stehen. Ein gestählter Body, ein gelassenes und relaxtes Wesen und ein gesunder Lebensstil – Yogis sind „von Natur aus“ selbstbewusster und flexibler – körperlich als auch geistig. Sie können besser mit Stress und unangenehmen Situationen umgehen, haben weniger Ängste und sind einfühlsamer. Traumhaft! Und wo triffst du Mr. oder Mrs. Perfect? Natürlich im Yogastudio!
  2. Weil du quietschbunte Yogahosen tragen kannst. Spirituelle Klamotten, die den eigenen Flow und Spirit unterstreichen, gehören genauso zum Yoga dazu wie die modernen und hochwertigen Yogamatten. Love and Peace, Style and Colour: Es gibt nirgendwo eine so abgefahrene Hosen-Collection wie im Yoga.
  3. Weil du nachhaltig und gesund abnehmen kannst und der Sommer dann kommen kann. Je nach Yogastil kannst du bereits innerhalb von recht kurzer Zeit ein paar Kilos loswerden – etwa mit dem vitalisierenden Power Yoga oder auch mit Bikram Yoga, bei dem die Übungen in einem 40 Grad heißen Raum praktiziert werden. Für jede Yogaart gilt: Du trainierst deinen gesamten Körper, und zwar schonend und nachhaltig. Du stärkst und formst deine Muskeln, regst die Fettverbrennung an, verbesserst deine Körperhaltung und dein Balance-Gefühl.
  4. Weil Yoga dich glücklich machen kann.  „Einheit von Körper, Geist und Seele“ ist die übertragene Bedeutung von Yoga. Was das bedeutet? Yoga setzt deine inneren Kräfte und Energien frei, es verhilft dir nachweislich zu mehr Gelassenheit, Entspannung und Gesundheit. Es stärkt deine Konzentration und deinen Gleichgewichtssinn, verbessert die Funktion deiner Organe und dein Immunsystem. Oft wird Yoga, in Kombination mit Meditation und Pranayama (Atmung),  sogar als Therapie eingesetzt, um Depressionen, Angstzustände und Stress zu bekämpfen.
  5. Weil Hipster-Yogis voll im Trend sind. Yogamatte unterm Arm und Smoothie in der Hand: Wer im typischen Yoga-Style durch die Straßen der Stadt zieht, ist voll im Trend und angesagt. Gibst du dich als Yogi zu erkennen, zeigst du deinen Flow-Lifestyle und dein Relaxtsein.
  6. Weil Yoga dein Leben verlängern wird. Stress, Belastung, eine ungesunde Ernährung und ein schwacher Körper sind nicht unbedingt förderlich für ein langes, gesundes und glückliches Leben. Yogis indes achten auf ihren Körper und ihrer inneren Zufriedenheit, sie lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe und der Fassung bringen. Für sie zählen die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Und das hat langfristig Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Zudem hat Yoga erwiesenermaßen vor allem auf Organe wie Herz und Lunge positive Wirkungen. Übrigens gibt es eine Menge von Yoga-praktizierenden Senioren, die vielen von uns in Sachen Yoga und Gesundheit weit voraus sind. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden!

Überzeugt und bereit für ein gesundes, happy Yogi-Leben? Damit du sofort loslegen kannst, findest du in unserem ultimativen Yoga-Starter-Guide eine Reihe von Tipps für Anfänger. Auf die Matte, fertig, los!



Ähnliche Beiträge


6 Antworten zu „6 Gründe, warum du heute noch mit Yoga anfangen solltest

  1. Das ist einer der dämlichsten Artikel den ich je zu diesem Thema geleaen habe!

    Vor allem „weil Hipster-Yogis voll im Trend sind“ zeigt ja eher was für Mitläufer die Autorin ist, als das es wirklich um die Sache ansich geht.

    Echt peinlich!!!

    1. Hallo icke, danke für dein ehrliches Feedback! Dieser Artikel ist mit einem Augenzwinkern geschrieben und soll auch Menschen auf Yoga aufmerksam machen, die sonst noch überhaupt keine Berührungspunkte mit dieser Sportart haben. Die Intention des Artikels ist es, möglichst viele Menschen zum Yoga zu bewegen – umso größer die Zielgruppe ist, die er anspricht, umso besser. Wenn man Yoga dann wirklich für sich entdeckt hat, kommt das „wahre“ Yoga schon von ganz allein, oder meinst du nicht? 🙂

Kommentar abgeben