Gesunder Hummus mit Roter Bete

Hummus mit Roter Bete

Bist du auch so ein Hummus-Fan? Wir sind von der leckeren Creme so begeistert, weil man sie wirklich zu fast allem Essen kann: als Brotaufstrich, in Bowls oder mit Gemüsesticks.

Woher kommt Hummus und wie gesund ist er?

Hummus stammt aus dem Nahen Osten und erfreut sich nun in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Deshalb kann man die Kichererbsen-Creme auch schon im Supermarkt kaufen. Allerdings macht die eigene Zubereitung Spaß und ist auch ganz schnell erledigt. Außerdem weißt du dann, was genau in deiner leckeren Creme enthalten ist – und sie ist garantiert frei von Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern.
Hauptbestandteil vom Hummus sind Kichererbsen, diese machen die Creme auch so gesund. Kichererbsen liefern viele gesunde Nährstoffe, wie zum Beispiel Folsäure, Vitamin C, Magnesium, Zink und Eisen. Zudem enthalten die Hülsenfrüchte einen Eiweißanteil von 20 Prozent und viele Ballaststoffe, welche essentiell für deinen Stoffwechsel sind.
Diese Nährwerte alleine, neben dem ausgezeichneten Geschmack, sind schon Grund genug, die Kichererbsen-Creme zuzubereiten. Da wir im Herbst aber auch nicht genug von Rote Bete bekommen können, haben wir uns gedacht kombinieren wir beide Sachen einfach. Dadurch erhält der Hummus mit Rote Bete die positiven Eigenschaften der roten Knolle, eine pinke Färbung und einen außergewöhnlichen Geschmack!

Rezept: Hummus mit Roter Bete

Rote Bete Hummus

Zutaten:

  • 1 mittelgroße Rote Bete (gekocht)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 EL Tahini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Wasser
  • 1 Zitrone (den Saft)
  • 1 Prise Salz
  • Minzblätter und Sesamkerne zur Deko

Zubereitung:

  1. Die Rote Bete nach Aanleitung kochen oder roh in einen Food-Prozessor oder Hochleistungsmixer geben.
  2. Die Kichererbsen aus der Dose abtropfen lassen.
  3. Eine Knoblauchzehe schälen und den Saft einer Zitrone auspressen.
  4. Die Rote Bete mit den Kichererbsen, der Knoblauchzehe, der Hälfte Olivenöl, Wasser, dem Zitronensaft und einer Prise Salz im Mixer zu cremigem Hummus verarbeiten.
  5. Hummus in einer Schale mit Minze, dem Rest Olivenöl und Sesamkernen anrichten und auf Brot, mit Fladenbrot, in einer Bowl oder (wie wir) mit Gemüsesticks genießen!

Rote Bete Hummus mit Paprika




3 Antworten zu „Gesunder Hummus mit Roter Bete

Kommentar abgeben