Matcha Latte

Die gesunde Alternative zu Kaffee: Der Matcha Latte

Einen Latte Macchiato kennen wir alle, doch was hat es mit dem neuen Trendgetränk Matcha Latte auf sich? Die intensive grüne Farbe macht neugierig. Wir klären euch auf.

Was ist Matcha und woher stammt es?

Matcha ist ein Grünteepulver, was auf gesunde Weise wach macht. Es hat einen herbfrischen Geschmack und stärkt gleichzeitig das Immunsystem. Ursprünglich kommt das grüne traditionelle Getränk aus Japan und ist durch seine hochkonzentrierte Extrakt-Form sehr wirkungsvoll und gesund. Es ist in China seit Jahren als Heilpflanze bekannt und soll angeblich lebensverlängernd wirken. Es ist allerdings sehr aufwendig in der Herstellung und deswegen ziemlich teuer – allerdings ist das Pulver vielseitig einsetzbar. Beispielsweise kann Matcha auch zur Zubereitung von Kuchen, Desserts oder Eis verwendet werden.

Warum ist es so gesund?

Matcha wirkt entzündungshemmend und stärkt gleichzeitig das Immunsystem. Ein Schälchen enthält 3% Koffein (und somit mehr wie gewöhnliche grüne Tees) und hat deswegen eine angenehm belebende Wirkung. Der Matcha Latte kann vor allem auch von Personen mit Unverträglichkeiten konsumiert werden. Es kann eine vegane oder laktosefreie Version des Getränks zubereitet werden, je nach Vorliebe. Auch in der Yoga-Szene wird der Tee seit längerer Zeit schon als Kaffee-Ersatz zelebriert. Im Gegensatz zu Kaffee ist der Matcha-Tee in seiner Wirkung sanfter und langanhaltender. Das Koffein aus dem grünen Tee kann vom Körper langsamer aufgenommen werden und so kommt es zu dem sanften Effekt.

Matcha zubereiten

Wie bereitet man den besten Matcha Latte zu?

Du benötigst:

0,5 TL Matcha-Teepulver

2 TL kaltes Wasser zum ersten verrühren

ca. 50 ml warmes Wasser (ca. 80 Grad)

200 ml aufgeschäumte (Pflanzen-)Milch

Honig zum Süßen nach Belieben

Zubereitung:

Gib zuerst den Matcha in eine kleine Schüssel und verrühre das Pulver mit ein wenig kaltem Wasser mit dem Bambus Besen zu einer glatten Creme. In kaltem Wasser löst sich das Pulver besser. Dann gieße ca. 50 ml 80 Grad heißes Wasser dazu und schlage das Getränk mit dem Besen ca. eine Minute lang schaumig. Die Milch erwärmen und auch schaumig schlagen, anschließend in dem Tee unterrühren. Falls gewünscht, kann noch mit Zucker oder Agavendicksaft nachgesüßt werden.

Mach dich bereit für ein Aroma aus weit entfernten Ländern und genieße frischen Matcha-Tee.

Sofern dir ein klassischer Matcha Latte zu langweilig ist und du experimentierfreudig bist, kannst du das Pulver mit seiner gesundheitsfördernden Wirkung  für einen grünen Smoothie, eine frische Limonade oder eine trendig-grüne Salatsoße verwenden.

Wenn du danach immer noch durstig und Lust auf Neues hast, solltest du eine  „goldene Milch“ ausprobieren beziehungsweise haben wir für dich alle unsere Lieblingsheiß- und kaltgetränke zusammengefasst.

Matcha Latte



Ähnliche Beiträge


Eine Antwort zu „Die gesunde Alternative zu Kaffee: Der Matcha Latte

Kommentar abgeben