7 Tipps um Vorsätze endlich durchzuhalten!

Vorsätze durchhalten

Hast du auch sogenannte „Gute Vorsätze“? Diese Wortkombination hört man gerade gegen Jahresende wieder sehr häufig. „Und, was sind deine guten Vorsätze fürs nächste Jahr?“ Gegen gute Vorsätze spricht grundsätzlich ja auch nichts – was schadet es, seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun oder sein Verhalten zu verändern? Wer sich auf Zwang, weil ja mal wieder Jahresende ist und gute Vorsätze einfach dazu gehören, irgendwelche Neujahrsvorsätze ausdenkt, wird damit vermutlich nicht weit kommen. Und damit wären wir schon bei unseren Tipps angekommen!

Mit den Tipps hältst du Vorsätze endlich durch

 

1.Du musst es wirklich wollen!

Es bringt dir und deinen Mitmenschen nichts, wenn du versuchst, einen Vorsatz durchzuhalten, von dem du gar nicht überzeugt bist. Das endet ganz sicher nur in schlechter Laune und dem Gefühl, versagt zu haben. Also frag dich: will ich wirklich gesünder essen, will ich wirklich mit dem Sport anfangen, bin ich bereit mehr Zeit für mich selbst einzuräumen? Lautet die Antwort „Ja“ bist du auf dem besten Weg, diese Ziele auch zu erreichen.

2. Setze die Ziele richtig!

Formuliere ganz konkret, was dein Ziel ist. „Gesünder essen“ oder „Mehr Sport“ ist viel zu ungenau, weshalb du zu viel Spielraum für Ausflüchte und weniger Motivation hast. Formuliere dein Ziel lieber konkreter: „Ich möchte mindestens 3 Mal die Woche 5km laufen gehen“ oder „Bei jeder Mahlzeit muss ein Drittel aus Gemüse oder Obst bestehen“.
Außerdem sollten deine Ziele erreichbar sein. Es ist gut, wenn du viel Motivation brauchst, um das Ziel zu erreichen, aber nicht so viel, dass es in Frust und „Das schaff ich doch eh nicht“ umschlägt.
Hilfreich ist es, die Ziele positiv zu formulieren. „Kein FastFood mehr“ klingt viel negativer als „Frisches Essen statt FastFood“. Das suggeriert, dass du gar nicht hungern musst, um abzunehmen.

3. Schreibe deine Ziele auf!

Die eigenen Worte und Vorsätze sind meist schon an Neujahr vergessen, wenn man nach der Silvesterparty verkatert aufwacht. Wenn du es mit den Vorsätzen ernst meinst, musst du sie dir präsent machen. Schreib sie dir zum Beispiel auf kleinen Zetteln auf und klebe sie an den Kühlschrank, den Kleiderschrank oder lege sie auf deinen Schreibtisch.

Vorsätze aufschreiben

4. Kleine Zwischenziele setzen!

Etwas in seinem Leben zu ändern, ist ein großes Projekt und funktioniert meistens nicht an einem Tag. Forschungen beweisen, dass es mindestens 30 Tage dauert, bis sich eine Gewohnheit ändert. Natürlich zählt am Ende das ganze Ziel, aber es ist viel leichter, das Ziel mit Zwischenzielen zu erreichen. Lautet dein Ziel dein Gewicht um 10kg zu reduzieren, könntest du sagen, dass du in 2 Monaten 2 kg abnehmen willst und dafür auf Süßigkeiten verzichtest. Für die nächsten 2 Monate möchtest du nochmal 2 kg abnehmen und isst deshalb abends nur noch wenige Kohlenhydrate.

5. Motiviere dich selbst!

Schreibe ganz am Anfang auf, warum du deine Gewohnheiten ändern möchtest. Du willst wieder in deine Lieblingshose passen oder weniger gestresst sein, damit du die Zeit mit deinen Liebsten entspannt genießen kannst? Schreibe dir alle Gründe für dein Ziel auf und lies es dir durch, wenn dir die Motivation fehlt oder du kurz davor bist, aufzugeben.

Vorsätze durchhalten

6. Du bist nicht alleine!

Du hast dir vorgenommen, gesünder zu Essen, aber deine Freunde überreden dich doch zum Pizza bestellen? Dir ist es unangenehm dann nur einen Salat zu essen oder eine gesündere Alternative vorzuschlagen? Erkläre deinen Mitmenschen, dass dir dein Vorhaben wirklich wichtig ist! Nur so haben sie Verständnis für deine Situation. Noch besser: Vielleicht findest du ja Leute in deinem Umfeld, die die selben Vorsätze wie du haben. Bildet ein Team und motiviert euch gegenseitig!

7. Belohne dich!

Die schlechten Gewohnheiten haben sich bei dir zur Gewohnheit gemacht, weil du dich gut damit fühlst oder dich belohnst. Nach einem langen Arbeitstag das Feierabendbierchen, abends zum Film Chips oder Schokolade, nach einer anstrengenden Woche den Sonntag auf der Couch verbringen. Und diese Belohnung braucht dein Körper auch ab und an! Du kannst versuchen, gesündere Belohnungen zu finden oder dir als Ausnahme auch mal eine Cheat-Meal oder ein Bier gönnen!

Hast du noch einen spannenden Tipp, wie du deine Vorsätze durchhältst?



Ähnliche Beiträge


Kommentar abgeben