Indische Küche: exotisch, würzig, scharf

Die indische Küche ist ein Fest für die Sinne und wird auch hier in Europa immer beliebter. Und das auch mit gutem Grund: Die traditionell gewürzten Speisen haben für jedes Auge und Gaumen etwas zu bieten – gelber würziger Reis, orangene scharfe Chutneys und ballonartige weiche Fladenbrote sind für diese Küche charakteristisch. Die Vielfalt an indischen Speisen ist groß – das liegt an den klimatischen aber auch kulturellen Gegebenheiten Indiens. So ist zum Beispiel im Hinduismus der Verzehr von vegetarischen Speisen verbreitet und Rindfleisch ein Tabu. Deshalb bringt die indische Küche viele leckere vegetarische Gerichte hervor. Aber auch Huhn ist in allen Gesellschaftsschichten sehr beliebt. Kennst du schon das asiatische Gewürz Miso? Klicke dich weiter und erfahre mehr über die würzige Paste.

Indische Gewürze

Die indische Küche unterscheidet sechs Geschmäcker: süß, sauer, salzig, würzig, bitter und zusammenziehend. Wenn alle diese Geschmäcker in einer Mahlzeit vereint sind, gilt sie als ausgeglichen. Das zu erreichen ist jedoch sehr schwer und selbst für die besten indischen Köche eine Herausforderung. Dieser Grundsatz erklärt aber, warum indische Gerichte so umfangreich und intensiv gewürzt sind. Gewürze sind in Indien auch wegen ihrer medizinischen Wirkung so beliebt. Ingwer ist gut für die Verdauung, Gewürznelken und Kardamom wirken antiseptisch. Kurkuma wird eine antioxidative Wirkung nachgesagt. Zimt wiederum wirkt durchblutungsfördernd und beruhigend. So hat die bunte Vielfalt der indischen Küchen nicht nur geschmackliche, sondern auch gesundheitliche Vorteile! Eigentlich Grund genug mal wieder indisch zu essen, oder?

Das fasziniert uns an der indischen Küche

Aus der gesunden Küche sind indische Gerichte alleine schon wegen ihrer gesundheitlichen Wirkung nicht wegzudenken. Außerdem entstehen durch die Kombination von verschiedenen Gewürzen einzigartig geschmacksvolle Mahlzeiten, die man auf keinen Fall verpassen sollte.
Auch wir von eatclever haben die indische Küche schon seit längerer Zeit für uns entdeckt und bieten gesunde und leckere indische Gerichte zum Bestellen an – vom Klassiker bis hin zu Neukreationen.
eatclever-Gründer und Produktentwickler Robin Himmels beschreibt seine Fasziation für die indische Küche wie folgt: „Mich begeistert die Vielfalt der indischen Gewürze. Besonders spannend finde ich, dass Zutaten, die in Europa verwendet werden, dadurch ganz andere Geschmäcker erhalten. Wie zum Beispiel Linsen.

Indische eatclever Gerichte

Aufgrund steigender Nachfrage haben in den letzten Monaten viele neue indische Gerichte auf unsere Speisekarte Platz gefunden. Darunter sind viele Klassiker aber auch außergewöhnliche Gerichte.

Indisches Tikka Masala mit Hähnchen

Indisches Tikka Masala mit Hähnchen

Zartes Hähnchen, fruchtige Tomatensauce, frischer Joghurt und cremige Kokosmilch bilden die Grundlage für diesen gesunden Proteinlieferanten. Verfeinert mit Knoblauch, Ingwer und indischen Gewürzen schmeckt das Indische Tikka Masala herrlich orientalisch! Dazu gibt es eine Portion Reis. Perfekt für alle, die die klassische indische Küche schätzen und viel Eiweiß und gesunde Kohlenhydrate zu sich nehmen wollen.

Indische Spinat Pfanne

https://www.eatclever.de/bestellen/Aus-der-Pfanne/Indische-Spinat-Pfanne

Nicht nur für Sportler das perfekte Gericht: die nährstoffreiche Kombi aus Ingwer, Knoblauch, Tomaten und Spinat wird mit zartem Hähnchenfleisch oder milden Kichererbsen abgerundet. Egal für welche Variante man sich entscheidet, mit viel Eiweiß liefert die leckere Pfanne neue Energie nach dem Training oder an einem anstrengenden Tag. Super, wenn man die indische Küche liebt aber auf Kohlenhydrate verzichten möchte.

Indisches Linsen Dal

Vegan, viel Protein, wenig Kohlenhydrate. Und vor allem: dank der Linsen ist Dal ein echter Energielieferant und Langzeitsattmacher. Schützt optimal Heißhungerattacken und dem Motivationsloch am Nachmittag. Kokosmilch und Koriander machen das Dal zu einem exotischen Hochgenuss. Dazu gibt es das traditionelle arabische Fladenbrot.

Madras Curry mit Reis

indische Küche: Madras Curry mit Reis

Einer der Klassiker aus Indien: unser Madras Curry. Die Kombination aus zarten Hähnchen, cremiger Kokosmilch, knackigem Paprika und Tomaten mit unserem hausgemachten, pikanten und scharfen Madrasgewürz  – schmeckt nicht nur super lecker, sondern liefert dir auch noch ausreichend Proteine. Mit Reis als Beilage eignet sich das Gericht ideal als Mittagessen für die Stärkung am Tag oder abends als sättigendes Gericht mit wertvollen Nährstoffen.

Indische Linsen Suppe

Die Linse ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt, liefert Energie und gibt Kraft, ohne dick zu machen: Super viel Protein, null Fett. Wir kombinieren sie mit einer raffinierten Mischung aus Ingwer, Koriander, Knoblauch und Chili zu einem leckeren und herrlich leichten Süppchen, das lange satt macht und vor nachmittäglichen Heißhungerattacken schützt. Arabisches Brot passt super dazu.

Viel Spaß beim Probieren!

Passend zur indischen Küche empfehlen wir einen erfrischenden Mango Lassi dazu zu trinken.



Ähnliche Beiträge


Eine Antwort zu „Indische Küche: exotisch, würzig, scharf

Kommentar abgeben