Low Carb Snacks

Low Carb Snacks

Von einer Low Carb Ernährung spricht man, wenn man die Kohlenhydratzufuhr extrem verringert. Unser Körper braucht die Energieträger Kohlenhydrat, Fett und Protein. Seine Energie zieht unser Körper am liebsten aus Kohlenhydraten. Das führt dazu, dass das Fett in unserem Körper gespeichert wird. Wird die Kohlenhydratzufuhr verringert, ist der Körper darauf angewiesen, seine Energie aus Fett zu ziehen. So werden die Fettpolster sofort angegriffen. Man kann seine Energie auch aus den Proteinreserven ziehen, jedoch belastet eine hohe Proteinzufuhr die Nieren. Viele entscheiden sich daher für eine Low Carb High Fat Ernährung.
Gehen dir die Ideen für weitere Low Carb Snacks aus, haben wir passende Rezeptideen, um ein bisschen Variation auf deinen Teller zu bringen.

Spinatmuffins

Spinatmuffins

Du brauchst:

Für 12 Muffins:

  • 100g Blattspinat (TK)
  • 1 kleine Zwiebel
  • ein paar Scheiben Frühstücksspeck
  • Kokosöl
  • 5 Eier
  • 30g Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 12 Kirschtomaten
  • etwas Salz und Pfeffer

Außerdem:

  • 12 Muffin-Förmchen
  • 12er-Muffinform

Zubereitung:

  1. Lasse den Tiefkühlspinat in einem Sieb auftauen. Den Backofen kannst du inzwischen auf 180°C vorheizen und bereits in jede Muffinvertiefung ein Papierförmchen setzen.
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Frühstücksspeck klein schneiden. Etwas Kokosöl in eine heiße Pfanne geben und bei mittlere Hitze den Frühstücksspeck 3 Minuten anbraten. Daraufhin die Zwiebel hinzugeben und weitere 3 Minuten goldbraun braten.
  3. Den Spinat ausdrücken, grob hacken und mit Eiern, Kokosmehl und Backpulver vermischen. Die angebratenen Zwiebel- und Frühstücksspeckwürfel dazugeben, unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Nun kannst du die Masse gleichmäßig in die 12 Papierförmchen geben. Schneide die Kirschtomaten in der Mitte durch und setze je zwei Hälften auf jeden Muffin. Nun schiebe die Muffinform in die mittlere Schiene des Ofens und backe die Muffins etwa 20 Minuten.
  5. Anschließend die Muffins kurz abkühlen lassen und heiß servieren oder im Kühlschrank in einem luftdicht geschlossenen Behälter aufbewahren.

Wenn du nicht gern Frühstücksspeck isst, kannst du diesen auch mit Räucherlachs ersetzen. Brate diesen aber nicht an, sondern gib ihn später einfach in die Spinatmasse.

Gefüllte Champignons

Champignons

Du brauchst:

  • 6 Champignons
  • 2-3 EL Quark
  • 50 g Feta
  • Gemüse nach Wahl (zum Beispiel Zucchini, Paprika, Zwiebel)
  • Käse, gerieben
  • Salz, Pfeffer, Oregano

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 170°C vor.
  2. Putze die Champignons, entferne den Stiel und die Lamellen und höhle den Pilzkopf etwas aus.
  3. Zerbrösel den Feta und vermische ihn mit dem Quark. Füge die Gewürze hinzu.
  4. Das Gemüse waschen, in feine, kleine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten.
  5. Gib das Gemüse zu der Quark-Feta-Mischung und verrühre alles gut.
  6. Fülle die Mischung in die Champignons und verteile etwas geriebenen Käse auf jede Mischung.
  7. Setze die Champignons in eine Auflaufform und schiebe sie in die mittlere Schiene deines Ofens.  Nach 10-15 Minuten sollten deine Champignons fertig sein.

Möchtest du die gefüllten Champignons als Hauptgericht servieren, eignen sich große Champignons dafür besonders gut.

Schoko-Kokos-Kugeln

Kokos Kugeln

Du brauchst:

Für 20 Kugeln:

  • 1 Avocado
  • 100g Doppelrahmfrischkäse
  • 50g weiche Butter
  • 60g Kokosmehl
  • 30g Kakaopulver (schwach entölt)
  • Birkenzucker
  • 60g gemahlene Mandeln
  • 20g Kokosraspel

Zubereitung:

  1. Halbiere die Avocado, entferne den Kern und zerquetsche das Fruchtfleisch in einer Schale. Gib den Frischkäse, die Butter, das Kokosmehl und das Kakaopulver dazu und mixe alles zu einer cremigen Masse. Nach Belieben kannst du die Masse mit etwas Birkenzucker abschmecken.
  2. Gib die gemahlenen Mandeln dazu, knete alles gut durch und lasse die Masse für 10-15 Minuten ruhen. Sollte die Creme nicht fest genug sein, stelle sie für weitere 10 Minuten in das Gefrierfach.
  3. Forme mit deinen Händen etwa 20 gleich große Kugeln und wälze sie in den Kokosraspeln.

In einer luftdicht verschließbaren Dose halten sich die Kugeln bis zu einer Woche.



Ähnliche Beiträge


Eine Antwort zu „Low Carb Snacks

Kommentar abgeben