Zucker- und alkoholfreier Punsch – die gesunde Alternative für die Weihnachtszeit

Punsch Titelbild

Bereits ab nachmittags wird es dunkel und nach Feierabend schlendert man mit seinen Kollegen noch über den Weihnachtsmarkt. Von selbstgemachtem Schmuck über Kerzen und Anziehsachen findest du dort alles. Natürlich darf danach ein Glas Glühwein oder Punsch nicht fehlen. Bei den kalten Temperaturen ist man über das warme Getränk sehr froh. Doch leider verbirgt sich hinter dem eine große Zuckerfalle. Wir wollen auf den leckeren Geschmack aber nicht verzichten und haben deshalb zuckerfreie Punsch Rezepte für dich. Weitere leckere und wärmende Wohlfühlgetränke für den Winter findest du hier.

Zutaten für einen gesunden Punsch

Apfel

Punsch: Apfel

„One apple a day keeps the doctor away.“ Wir kennen das Sprichwort alle, aber was steckt wirklich dahinter? Die positive, gesundheitliche Wirkung des Obsts beruht auf dessen Inhaltsstoffe. Der Anteil an Ballaststoffen, Flavonoiden und Polyphenole reinigt deinen Körper von Giftstoffen, die bei unterschiedlichen Stoffwechselprozessen entstehen können. Wusstest du außerdem, dass sich ein Großteil der gesunden Nährstoffe in der Schale beziehungsweise zwischen Schale und Fruchtfleisch befindet? Iss deshalb immer unbedingt die Schale mit und schäle den Apfel nicht.

Zimt

Zimt gilt als ein natürliches Heilmittel. Das Gewürz gehört zu den Lebensmitteln, die von innen wärmen. Der Stoffwechsel wird angeregt und du verbrauchst mehr Energie. Außerdem kann Zimt den Blutzuckerspiegel senken, wodurch du eher in die Fettverbrennung kommst. Das Gewürz ist auch reich an sekundären Pflanzenstoffen, die präventiv gegen Krankheiten wie Krebs wirken. Du darfst jedoch nicht vergessen, dass Zimt in zu großen konsumierten Mengen toxisch wirken kann. Der in Zimt enthaltene Aromastoff Cumarin kann folglich Leberschäden verursachen. Wenn du nicht mehr als 1,6g Zimt pro Tag isst beziehungsweise 600g pro Jahr, musst du dir keine Sorgen um deine Gesundheit machen.

Apfel-Zimt-Punsch

Klassisch und einfach ist dieser Punsch. Mit nur wenigen Zutaten kreierst du hier dein gesundes Weihnachtsgetränk. Wenn du den Punsch zubereitest, solltest du bedenken, wie lange er kochen und im Anschluss noch ziehen muss.

Apfel Zimt Punsch

Zutaten (für etwa 2-3 Tassen)

  • 5 Äpfel
  • 1 EL Honig oder Agavendicksaft
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Sternanis
  • 1 Stück Bio-Orangenschale

Zubereitung

  1. Äpfel waschen, vierteln und in einen Topf geben.
  2. So viel Wasser in den Topf gießen, bis alle Äpfel bedeckt sind. 1 EL Honig oder Agavendicksaft hinzufügen.
  3. Zimtstangen, Sternanis und Orangenschale hineinlegen.
  4. Alles etwa für eine Stunde köcheln lassen. Dann die Temperatur herunterdrehen und den Punsch ziehen lassen.
  5. Zimt, Sternanis und Orangenschale wieder herausnehmen und den Rest pürieren.
  6. Den Punsch durch ein Sieb geben und genießen.

Rote-Bete-Apfel-Punsch

Lass dich von der Roten Bete im Punsch nicht abschrecken. Die Knolle verleiht dem Punsch eine wunderbare Farbe und peppt das Getränk nochmals mit vielen weiteren Nährstoffen auf. Der Punsch schmeckt nicht zu sehr nach dem Gemüse, aber überzeuge dich einfach selber!

 Rote Bete Apfel Punsch

Zutaten (für etwa 2-3 Tassen)

  • 1 Knolle Rote Bete
  • 1 Apfel
  • 1cm großes Stück Ingwer
  • 2 Orangen
  • 1 Zimtstange
  • 1 Gewürznelke
  • nach Belieben: Honig oder Agavendicksaft

Zubereitung

  1. Rote Bete, Apfel und Ingwer entsaften. Eineinhalb Orangen pressen, die andere Hälfte in Scheiben schneiden.
  2. Die Säfte mit 150 ml Wasser in einem Topf kurz aufkochen.
  3. Zimtstange, Orangenscheiben und Nelke hinzugeben und bei geringer Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen.
  4. Den Punsch durch ein Sieb geben. Bei Bedarf mit etwas Honig oder Agavendicksaft süßen.

Wenn du keinen Entsafter zur Hand hast, kannst du die Säfte auch fertig kaufen. Dafür brauchst du etwa 100ml Rote-Bete-Saft und 150ml Apfelsaft. Beachte hier die Zutatenliste, damit der Punsch nicht zur Zuckerfalle wird! Den Ingwer kannst du dann fein raspeln.

Damit du weiterhin gesund durch den Tag kommst, empfehlen wir dir zum Punsch eine leckere, wärmende Kürbissuppe.

Weitere Tipps, wie du gesund und schlank durch die Weihnachtszeit kommst, findest du in diesem Artikel.



Ähnliche Beiträge


Eine Antwort zu „Zucker- und alkoholfreier Punsch – die gesunde Alternative für die Weihnachtszeit

Kommentar abgeben

Please enter an Access Token on the Instagram Feed plugin Settings page.